Lifestyle

Calender Girl // Verführt

Verführt

So der Urlaub steht kurz bevor und für den Strand habe ich mir nochmal ein bisschen Lektüre geholt 😉 Denn wo wenn nicht dort hat man genügend Zeit abzuschalten und ein gutes Buch zu genießen?

Wer mich kennt weiß das ich gerne eine zweideutige Sprache an den Tag lege und gegen eine Prise Sex nix habe. Also ich bin alles andere als prüde 😉 Daher wundert es garantiert auch niemanden das ich damals den ersten Band von Shades of Grey verschlungen habe 😀 Gut, beim ersten Band war ich auch noch nicht so genervt von dem ganzen Sex und dem sooo übel naiven Wesen der Protagonistin, doch ab Band 2 habe ich die Sexstellen in den Büchern mehr überblättert. Man hätte aus dieser Triologie gut und gerne einen einzigen band machen können, hätte aber dann garantiert nicht so einen guten Umsatz daran gemacht.

Also ehrlich, zuerst hat die junge Anastasia keine Ahnung von Sex und wird, nachdem sie geknackt worden ist, regelrecht zum Vamp? Was ich auch nach der ersten Hälfte des Buches nicht mehr lesen konnte war das er sie nur anfassen muss und schon fließt sie nur dahin – ja klar! Und er? Alles ist soooooo over the Top an ihm. Er IST die Superlative an Mann. Einer der alles hat UND so verdammt gut aussieht – is klar ne. Gut, wir Frauen (und auch Männer) Träumen gerne und damit hat uns die Autorin versucht ganz viel zu versorgen. Aber irgendwann ist auch mal wieder gut oder?1500_Calender_Girl_02

Calender Girl – Band 1 „Verführt“

Naja, trotzdem gebe ich erotischen Romanen immernoch eine Chance mich zu überzeugen auch eine gute Handlung zu haben und nicht die Seiten banal  mit Sex zu füllen. Als mir daher Calender Girl empfohlen wurde, machte ich mich unvoreingenommen ans lesen. Ich wurde auf den ersten Seiten tatsächlich eines besseren belehrt. Trotz anfänglicher Ähnlichkeiten überzeugt mich dieses Buch anders zu sein.

Zusammenfassung

Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar, um ihren Vater zu retten. Er liegt im Krankenhaus, weil er seine Spielschulden nicht begleichen konnte. Um die Summe aufzutreiben, heuert Mia bei einer Agentur an und lässt sich als Begleitung buchen. Ihre Gesellschaft kostet 100.000 Dollar pro Monat. Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals – leichtverdientes Geld! Und der Liebe hat Mia sowieso abgeschworen. Als sie ihrem ersten Kunden, dem Hollywood-Autor Wes Channing, gegenübersteht, ist schnell klar: Zwischen den beiden knistert es gewaltig. Vor ihnen liegt ein Monat voll heißer Leidenschaft. Doch Mia darf sich nicht verlieben. Denn Wes ist nur Mr Januar…

Starke Protagonistin

Trotz das der „Ritter der Leidenschaft“ wieder einmal ein extrem gut aussehender, extrem reicher und erfolgreicher Mann der Superlative ist (träumen so viele Frauen davon so einen Kerl irgendwann mal ab zu bekommen?) hat er es mit einer charackterstarken, selbstbewussten und schlagfertigen Mia zu tun. Endlich eine Frau die auch Kontra gibt und der ich zumindest abkaufen würde das es so eine Person auch im realen Leben geben könnte. Daher hat es mir Spaß gemacht die Entwicklung der beiden zu verfolgen und die Liebesgeschichte zu lesen und nicht nach der Hälfte des Buches dieses am liebsten gleich wieder aus der Hand zu legen.

Mia hat mich nämlich ein wenig an eine sehr gute Freundin von mir erinnert. Stark & selbstbewusst! Klar auch die Liebe am Liebesspiel gehört auch dazu. Deswegen finde ich Mia so toll und es macht es spannend für mich weiterzulesen. Sie findet zwar gefallen an den Kerlen, könnte sich auch garantiert in sie verlieben, klar wenn man 3 Wochen 24/7 mit einem Mann zusammen wohnt, doch sie lässt sich nicht darauf ein. Klar mag sie die Männer, doch sie versucht auf eigenen Beinen zu stehen. Ihren Weg zu gehen! Das ist es was mir an Mia gefällt 🙂

Die Männer

Tja, warum hat es mich nach dem ersten Kunden nicht gewundert das der nächste auch wieder ein Hottie über dermaßen ist? So reiht sich ein heißer und reicher Typ aneinander. Klar sind sie alle vom Wesen, Beruf, etc, her unterschiedlich. Doch alles haben sie gemeinsam: Geld & ihr sexuellen Können 😀 Als ich das buch las dachte ich mir: Ich muss wohl auch mal nach Amerika. Scheint ein Schlaraffenland zu sein 😀 Dennoch bedient die Autorin viele Geschmäcker Ihrer Leserinnen. Für jede ist etwas dabei.

Mein Favorit ist Wes. Also zumindest von Band 1 😀 Denn er scheint sie auch wirklich zu lieben und könnte sie auch im weiteren Zusammenleben bei ihrer Karriere unterstützen.

Mein Fazit?

Ich bin eine Leseratte und quäle mich dann doch noch durch das ein oder andere langweilige Buch durch. Es gab bisher 2 die ich nach 100 Seiten weg gelegt habe weil sie gar nicht gingen. Das Waren Harry Potter Band 4, nach 100 Seiten hatte sich immernoch nichts getan, da wollte ich nicht mehr. Oder auch diese Bis(s) Bücher, sorry, aber das quoll nur so über vor Schnulz und so weiter. Das war noch vor dem Hype, den ich dann nur noch weniger verstehen konnte.

Tatsächlich kann ich von Calender Girl Band 1 sagen es hat mich verführt (zwinker). Ich bin schon gespannt auf den nächsten Band ob er halten kann was er verspricht.1500_Calender_Girl 1500_Calender_Girl_03 1500_Calender_Girl_04 1500_Calender_Girl_051500_Calender_Girl_06

Aber dieses Buch kann ich wirklich empfehlen 🙂 Solltet ihr also auf der Suche nach neuer (Bett-) Lektüre sein, empfehle ich Euch Calendar Girl! Ab dem 27.06.2016 ist der Erste Band der Reihe erhältlich. Weitere Infos zum Buch findet ihr auf www.einjahrvollerleidenschaft.de 🙂 Einen kleinen Tipp von mir, ein Blick auf die Seite lohnt sich, es gibt etwas zu gewinnen 😉
Hat außer mir noch jemand das Buch gelesen? Wie ist eure Meinung dazu? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar 🙂

 

Eure

Thnks_02

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply