Diary

Diary: Das verflixte 7. Jahr // The seventh year itch

Das verflixte 7. Jahr

Ich bin jedes Mal wieder fasziniert wenn die Leute mich völlig verblüfft anschauen. Wenn man richtig in Ihrem Gesicht lesen kann das sie denken ich scherze, oder versuche sie  zu veräppeln. Danach folgt immer wieder: Nein! Das kann nicht sein. Was ich diesen Menschen erzählt habe?

Das ich nun seit mittlerweile  7 Jahren Single bin 😀

Kaum zu glauben oder? Es ist aber Tatsache, ob traurig oder nicht liegt im Auge des Betrachters.
Klar hatte ich die ein oder andere Liebelei, oder Beziehungen zu Männern bei denen ich davon ausging das könnte in eine feste Beziehung gehen. Doch mehr als Liebelei oder das sogenannte „Friends with Benefits- Schema“ ist es nie geworden.
Woran es liegt kann ich noch nicht mal sagen und NEIN ich gebe nicht allein den Männern die Schuld daran. Falls man dafür überhaupt jemandem eine Schuld geben kann.
Schon immer war ich, nja wählerisch ist das falsche Wort, aber schon immer wollte ich meiner Sache sicher sein. Sicher dem Menschen kann ich vertrauen, Dinge anvertrauen, ihn lieben und sicher sein ich werde auch geliebt. Klar gab es auch den ein oder anderen Kandidaten der mich anzog wie ne Motte an Licht, weil er ein Arsch war. Ja, wir wissen alle, Frauen stehen (nicht immer!) auf den Arschlochtyp. Daher musste auch ich, ganz klar, meine Erfahrungen mit diesem Typ Mann sammeln. Denn nur durch unsere Erfahrungen wissen wir am Ende was wir möchten und was nicht. Was uns gut tut und was nicht.
Vorweg mit den Netten habe ich es natürlich auch mal versucht, doch leider muss ich sagen, die zu Netten haben auch keine Chance bei mir. Ich will nicht ständig den Allerwertesten gepudert bekommen! Ein Mann der meine Handtasche neben mir durch die Stadt trägt ist in meinen Augen kein Mann auf Augenhöhe. Er muss Mann sein und nicht wie mein Hündchen. Zudem muss ein bisschen gegenseitig sticheln muss schon auch drin sein, denn was sich neckt das liebt sich, oder? 😉

Ich finde auch dass „verlieben“ „jemanden gern haben“ und „jemanden wirklich lieben“ meist verwechselt werden. Daher wird, in meinen Augen, viel zu schnell in eine Beziehung eingegangen. Kann man denn wirklich nach einer bis zwei  Wochen wirklich wissen das man die andere Person liebt, mit den guten Seiten wie auch seinen Macken leben kann? Ja, ich bin jemand der sagt  Liebe entwickelt sich, Liebe wächst. Nennt mich ruhig altmodisch, aber man sollte sich erst besser kennen lernen bevor man eine Beziehung eingeht 😀

Auch frage ich mich: Kann es wirklich Liebe sein wenn man sich frisch aus einer Beziehung direkt in die nächste stürzt? Oder kann man dann einfach nur nicht alleine sein? Also ich muss sagen es ist nicht leicht alleine zu sein, ganz klar, doch zeigt es doch auch von Stärke und Selbstliebe. Wie oft gehen Menschen  Beziehungen ein, in denen sie nicht glücklich sind, nur um nicht alleine zu sein? Ganz ehrlich? Dann bin ich doch lieber alleine als unglücklich! Denn mein Wohlbefinden ist mir wertvoller als den Status „vergeben“ zu haben.

Natürlich hat man auch das Bedürfnis Nähe zu spüren, zu kuscheln, die Wärme eines Anderen zu spüren. Ganz klar! In meinen Augen ein menschliches Bedürfnis. Genau dafür sind Liebeleien gut, oder ein Friend with Benefits. Eine Person zu der man flüchten kann sollte man Nähe, Geborgenheit oder auch Sex brauchen. Man bekommt das was man braucht ohne das man Verpflichtungen einzugehen. Generation Mingle…

Gehöre ich damit zu den sogenannten Mingels? Immerhin lebe ich momentan so.

Nein, ich sehe mich nicht als Mingel. Ich sehe mich auch nicht als jemanden der  wartet, auf den einen, den Richtigen. Falls es so jemanden überhaupt gibt. Noch sehe ich mich als jemanden der verzweifelt sucht, oder als jemanden der sich nicht binden kann.
Klar, die Jahre haben mir einiges gezeigt. Eigene Erfahrungen und auch Geschichten von Freunden, haben mir gezeigt Beziehungen zwischen Menschen sind nicht immer einfach. Was es mir schwerer macht zu vertrauen aufzubauen und mich auf jemanden einzulassen. Stück für Stück habe ich daher eine Mauer um mich aufgezogen. Eine Mauer die es erstmal gilt zu überwinden. Doch ich glaube fest daran, sollte die richtige Person kommen, lässt sie sich davon nicht abschrecken und versucht Stück für Stück die Mauer einzureißen.

Bis dieser Mensch kommt genieße ich die Zeit mit meiner Maus und lebe mein Leben in vollen Zügen 🙂

 

Das_verflixte_05

EN

Everytime I’m fascinated when people look astonished at me. When you see in their faces they think you’re just joking. Directly after that reaction i always her the same thing: No! That cannot be true! What i told them?

I am single since almost 7 years 😀

Unbelievable, isn’t it? But it’s a fact, sad or not lays in the eye oft he beholder. Of course I had some affairs, relationships to men i thought we could be couples someday. But it never been more than an affair or a „friends-with-benefits“ thing.
I really can’t say why and no, it’s not all been mens fault. If it‘s even anyone fault.

I’ve always been, well picky ist he wrong word, but i always wanted to be sure about it. Sure i can trust this one person, entrust something to him, love him and be sure to love back. Of course there been those candidates I’ve been attracted to like a moth to light, cause he has been an asshole. Yes, we all know, women are attrected (not always!) to this asshole type of men. That’s why I had to get used to this stereotype of men too. In the end we  know what we want or not Cause our experience we made. What is good for us and what better not.

Beforehand, of course I tried the really too handsome guys, but I have to say, no, the have no chance. I don’t want to get my back powdered all the time! A man holding my gab while we’re walking through the city isn’t a man on the same level. A man should be a man and not a dog.

Also too many people don’t seem to know the difference between „a crush on somebody“ „fall in love“ and „really love somebody“. In my opinion that’s why too many get into a realtionship too fast. Can you really know, after one to two weeks, you love somebody, with all good sides and all failures? I say love is a progress, love grows by knowing each other. Call me old-fashioned, but in my opinion you should get to know each other a bit longer before you get into a relationship 😀

Also I often ask myself: Can it really be love when you get into the next realtionship after you just ended the one before? Or is it just that you can’t be alone? I have to say it’s really not that easy being alone, of course, but it show how strong you are and how much you love yourself. How many times people get into a relationship their not happy with, just so they’re not alone? Seriously? I’d rather stay single than tob e unhappy! My well-beig is more important to me than the label „in a relationship“.

Sure, we all have the need to feel near, to cuddle, to feel the warmth of somebody else. A human need in my eyes. Affiars or friends with benefits are good therefore A person you can go to if you need the near, security or just sex. You can get what you need without duty. Generation mingle…

Am I a so called mingle? At least I live like one.

No, I don’t see myself as mingle. Even not as someone who waits fort he right person to come (if someone like that really exists). Also not as someone searching desperatly fort he one o ras a person who can’t cmmit myself.
Yes, during the years I saw a lot of things. Made my own experiences or saw it at my friends life, relationships between people aren’t alwyas that easy. That makes it harder for me to trust somebody.Step by step  I built up a wall around me which makes it harder form en to get closer to me. But I believe the „right“ person won’t  be frighten and tries to wreck  this wall piece by piece.

And till this person appears, I’m gonna live my live the way I want, happily with my little cutie 🙂

Post_Bilder_Das_verflixte_01Das_verflixte_08Das_verflixte_07Das_verflixte_09Das_verflixte_10Das_verflixte_06

Thnks

Photocredits: Sebastian Weindel

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Nuts | Natalie
    19/04/2016 at 2:57 pm

    Das ist ein Phänomen, dass ich ganz oft bei Scheidungskindern beobachte.
    Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, ob du eins bist, und ich schließe mich da selbst nicht aus, aber ist ein typisches Verhalten eben genau für diese…
    Ich glaub, dass die Zeit einem zeigt, was wirklich gut für einen ist.
    Ich bin jahrelang immer nur Arschlöchern hinterher gerannt, bis ich mir selbst zu wertvoll dafür wurde. Mein Freund ist sicherlich keiner der kuscht und mich wie eine Prinzessin behandelt, aber zum ersten Mal lasse ich zu, dass jemand alles für mich tun würde. Und so gehört man auch behandelt. Und man muss das gleiche zurückgeben wollen, sonst nämlich hat man jemanden der einem nicht gleichgestellt, sondern unterlegen ist…

  • Reply
    I.L.
    24/04/2016 at 9:24 pm

    Ich denke es ist oft besser eine lange Zeit Single zu sein, als in einer Beziehung in der es kein Vertrauen herrscht.

    Eine Beziehung ist etwas sehr intimes zwischen Zwei MENSCHEN und leider vertrauen wir viel zu schnell jemandem der es nicht verdient hat. Ich finde deine Einstellung nicht unbedingt schlecht , es bleibt vieles einem erspart und du kennst mich gut genug um zu wissen was ich dir damit sagen will!! 🙂

    Ich denke , dass ich zu den oben genanten Freunden gehöre.
    Aber auch ich habe meine Lektion mehr als nur 1 mal gelernt 🙂

    Deine I.

  • Reply
    Williamzef
    08/06/2016 at 6:26 am

    I really enjoy the article post.Thanks Again. Cool. Skanes

  • Leave a Reply