Diary Lifestyle

Generation Konsum

Wow! Ich fahre morgens mit der Bahn durch die Stadt und sehe an den meisten Schaufenstern mir eins entgegen prangen: Der Mid-Season Sale! Moment… Wir haben Ende April, Ostern liegt erst seit kurzem hinter uns, genauso wie der Winstersale. Und nun kommt schon wieder Sale? Gleichzeitig haben wir auch wieder eine neue Saison, aber um welche Season geht es gerade eigentlich? Frühling oder Sommer? Oder sind wir zwischen Frühling und Sommer in einer weiteren Season? Dh kommt im Juni schon der nächste Sale? Der Mid-mid Season Sale?

Um ehrlich zu sein ich blicke da nicht mehr durch und fühle mich etwas vollgeballert von neuen ganzen neuen Seasons, neuen Trends und „oh-unbedingt-haben-müssen“ Must-Haves, die uns die Marken und Magazine um die Ohren hauen. Ich habe das Gefühl in einem Rad zu sitzen das sich unglaublich schnell dreht und immer schneller zu werden scheint! Wir werden rund um die Uhr von Werbung, Schaufenstern und Social Media Kanälen bombardiert, dabei können wir gar nicht so viel konsumieren wie man uns zum Fraß vorwirft!
Wir können nicht immer nur kaufen kaufen kaufen, oder? Klar würde man das gerne, doch wer von uns hat schon einen Geldscheißer zu Hause? Ich merke an mir selber wie einen richtigen Konsumdrang entwickelt habe der nicht wirklich Geldbeutel schonend ist. Es gibt ja noch andere, wichtigere Dinge für die man aufkommen muss.

Eine andere Frage die ich mir Stelle, nachdem die neue Saison draußen ist wie viel wird davon zum regulären Preis gekauft? Wie viel landet in ein paar Wochen zu Ramsch-Preisen im nächsten Sale? Klar, wir wenn man alle Trends mitmachen möchte, möchte man dann auch noch sparen und gar nicht so viel Geld ausgeben. Gut. Aber was heißt das dann für die Qualität der Stücke die man erwirbt? Und deren Herstellung? Zweifelhaft. Ich kann mir nicht vorstellen das ein Stück dann von guter Qualität und Langlebigkeit ist.
Auch merkt man das die Designer so unter Druck gestellt werden neue Kollektionen auf den Markt zu bringen. Designer zu sein heißt auch kreativ zu sein, das kann man aber unter Druck nicht so wie ohne. Sieht man ja auch an den großen Modehäusern! Raf Simons bei Dior, Hedi Slimane bei Saint Laurent und Alber Elbaz bei Lavin. Aus 2 normalen + Cruise Collectionen kommen immer mehr dazu. Mehr Geld soll damit produziert werden. Doch das hält doch kein Designer lange durch?

Ich finde jemand sollte dieses Teufelsrad mal anhalten. Wir sind eine so übersättigte Gesellschaft, wir brauchen nicht jede Woche neue Artikel in den Shops. Für mich habe ich beschlossen etwas anzuhalten. Ich weiß ich steige gerade selbst mit ein in das Teufelsrad als Blogger, doch möchte ich versuchen aus den Teilen meines eh schon übervollen Kleiderschrankes immer wieder neue Outfits zu schaffen. Das möchte ich auch meinen Lesern weitergeben. Denn das ist es doch was Mode sollte? Sich immer wieder neu zu erfinden und bereits existierendes neu kombinieren zu können. Da brauche ich nicht das X-te Teil zum neuen Trend (die sich eh alle Jahre wieder wiederholen), lieber ein schickes Teil und dieses mit den Basics des eigenen Kleiderschrankes kombinieren. Das macht doch den Reiz aus.

Deswegen will ich nun weniger konsumieren, mehr ausprobieren und mehr leben 🙂

 

EN

Wow! I’m driving thru the city by the tram as I see in the most shops one big thing: the mid-season sale! Did I miss anything? We’ve got the end of april, we just passed eastern and the big wintersale like a few minutes ago. And now there is the next sale? At the same time we have a next season in the shops but which season is it? Spring or summer? Or maybe a season between both? Does it mean in june we will have the summer sale? or just a mid-mid-season sale?

To be honest, I don’t get it anymore and feel a bit too overloaded of all those new seasons, trends and „oh-you-definetly-have-to-have“ Must-haves magazines and labels try to apply on us. I feel like I’m sitting in a fast wheel that get faster and faster every minute. All around the clock we get bombed by ads, shopping windows and social media, but seriously, we can’t eat all that stuff they serve us!
We can’t just buy buy buy, can we? Of course, we’d like to, but it isn’t like we have a money ass at home. I realise by myself that I get more and more a consum junkie which isn’t good for my wallet. There are more important things in life.

An other question I’m asking myself is, after they bring out a new season colection…how many article they really sell by regular price? And how many pieces they sell later at junk prices? Yes we all like to wear the newest trends but please to low budget. Ok. But what does this mean about the quality of those articles? Of their manufacturing? Doubtful. I can’t imagine that those pieces will of good quality and longevity.
Alos you notice the pressure desingers have creating new collection in short terms. To be a designer means to be creative but you can’t be that creative under pressure, can you? Look at the big Fashion labels! Raf Simons at Dior, Hedi Slimane at Saint Laurent and Alber Elbaz at Lavin. Out of 2 collections + a cruise collection they have to make many more collections now! More money should be made. But how long a designer can stand this?

Somebody has to stop this devil whell. We are such a satiated community, we don’t need new stuff in stores every week. For me I decided to slow down. Yes, I know I just began to jump into the vivious circle with my blog, but I try to create new outfits by pieces of my overloaded wardrobe. That’s what I want to pass on to my readers. Cause isn’t that the point fashion should do? To create yourself in a new way and combine already excisting stuff in a new way? I don’t need one more piece of a trend (which will be trend every year again), better combine one statement piece with the basics of your wardrobe. That’s the attraction.

Now I want to consume less, combine more and to live more 🙂

 

Eure / Yours

Thnks_02

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply