Fashion Fashion Diary

Life Update

„Sag mal Dany, was machen denn eigentlich deine Männergeschichten? Oder generell ist dir wieder etwas Neues passiert?“ Auf diese Fragen hätte ich euch noch bis November letzten Jahres was erzählen können. Vor allem zu Frage Nummer Eins…doch mittlerweile MUSS ich leider so antworten: Es gibt nichts neues in Danys kleiner Lebenstelenovela.

Na gut nichts ist etwas übertrieben. Natürlich meldet sich hier und da ein mir altbekanntes Gesicht. Auch habe ich vor einen Freund in der Schweiz zu besuchen und vielleicht dort auch die Jungs der Chippendales auf einen Schlag 😀 Aber so wirklich eine Story kann ich einfach nicht erzählen. Weder lustig, noch romantisch oder gar traurig. Echt seltsam, vor allem da ich mir vorgenommen habe wieder mehr von mir und meiner Telenovela zu erzählen. Was ja mit ein Grund war für die Umsetzung des Blogs. Denn, ja ich trage gerne Mode und interessiere mich stark dafür, doch können andere weit besser darüber berichten. Wie zum Beispiel Verena von WhoisMocca. Meine Stärken liegen eher in persönlichen Erzählungen, wie garantiert meine Kollegen einstimmig bejahen können 😀
Daher macht mich diese Situation schon etwas traurig, denn ich habe gerne Dinge erlebt und darüber erzählt. Doch wie kommt es? Tja, ich denke es liegt hauptsächlich daran das ich meine freie Zeit für den Blog nutze (also Posts schreiben, Fotos shooten, Emails schreiben und beantworten), sowie für Finchen und Sport. Wenn ich dann am Freitag Abend heim komme möchte ich eigentlich nur noch die Schuhe in die Ecke kicken und nichts mehr tun. Meine Samstage gehen dann meist für liegen gebliebene Erledigungen drauf und auch ausspannen.

Bin ich denn im Geiste schon eine Oma?

Ich fühle mich richtig alt! Habe ich früher nach der Arbeit erstmal meine High Heels angezogen um in den nächsten Club zu stöckeln nehme ich es mir heute vor, ziehe es in Erwägung, an einem Samstag weg zu gehen 😀 Im Hinterkopf „Ich möchte aber am Sonntag trotzdem morgens in Fitnessstudio“. Ich möchte einfach zu viel, vor allem die Kontrolle behalten. Die habe ich früher viel einfacher abgegeben. Vieles war einfach leichter. Ich bin gefühlt zur Omi mutiert nachdem ich aufgehört habe im Nachtclub zu arbeiten, so als ob ich in den 2 1/2 Jahren so viel gefeiert habe das ich meine Feier-Zeit schon aufgebraucht habe 😀 Vielleicht hat mich nun auch nur der Alltag eingeholt? Enden wir am Ende alle so? Wie mag es dann erst in einer Beziehung sein? Nur noch zu Hause hocken? Das wäre für mich nichts. Liegt vielleicht an meinem Naturell als Sternzeichen Zwilling das ich dann doch immer Action brauche. Klar bin ich manchmal auch einfach nur fertig nach einem Arbeitstag, doch zu Hause hocken zur Routine werden lassen? Nicht bei mir.

Und um Gottes Willen! Ich will diesen Post jetzt nicht nutzen um euch voll zu heulen. So jemand bin ich nicht. ich musste es mir nur mal von der Seele schreiben. Ich weiß an was es liegt und werde es ändern. ich merke selbst wie es mir fehlt mal wieder eine Nacht durch zu tanzen. Die Nacht zum Tag machen, müde und erschöpft, aber dennoch glücklich ins Bett fallen 🙂 Und im Moment kribbelt es in meinen Beinen, es zieht mich wieder raus. Raus unter die Menschen, Dinge erleben und los zu lassen.  Ich vermute ich war jetzt einfach nur in einer Art Winterschlaf 😀 Denn wer mag schon groß raus gehen wenn die Sonne sich spätestens um halb 4 schon wieder verabschiedet. Winterschlaf. Ja das hört sich gut an, immerhin bin ich Ende Frühling geboren und im Herzen ein Sonnenkind. Da passt der Winter einfach nicht zu mir.

Daher weiß ich sobald die Tage wieder länger werden lassen mich die Hummeln im Hintern gar nicht weiter zur Stubenhockerin werden. Außerdem stehen jetzt zum Frühling hin ein paar Dinge auf meiner Agenda die mich dazu bringen mein Nest zu verlassen 😉 Und DANN werde ich auch wieder einige neue Geschichten in petto haben. Ihr könnt also schon gespannt sein 😉

Let’s stand together

Übrigens war ich ja nicht ganz untätig im Winter 😀 Dieses Outfit ist noch von der Fashion Week im Januar, ich kam nur noch nicht dazu es Euch zu zeigen. Außerdem gehört es mit dem Hoodie zur Fashion-Challenge die Verena ins Leben gerufen hat. Um uns Blogger näher zusammen zu bringen hat sie diese Challenge gestartet bei der jeder Blogger mitmachen kann.


Kappe: New Look (hier oder hier)
Mantel: Edited the Label (im Sale hier)
Pullover: H&M (hier)
Tasche: Zara
Rock: Bershka
Strumpfhose: Calzedonia
Overknees: Asos

 

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Melanie
    23/02/2017 at 11:11 am

    So viele Trends in einem Look – eine coole Mischung. Dein Mantel gefällt mir total gut. Ich liebe Mäntel total :-*

    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

  • Leave a Reply