Food

Powersnack // Joghurt mit Beeren & Superfoods

Wer wie ich viel Sport macht braucht auch viel Energie, aber dennoch sollte die Nahrung gesund und ausgewogen sein. Ich möchte euch immer mal wieder Rezepte teilen die super easy sind, wenig Kalorien haben, fast keinen Zucker und dennoch sau lecker sind! Das geht nicht? Wartets mal ab 😉

Den Anfang möchte ich mit mit einem ganz simplen Powersnack machen. Wer mich kennt weiß ich bin keine Köchin und schon gar nicht kann ich in der Küche zaubern 😀 Und mittagss muss es bei mir zudem meistens schnell gehen, da bleibt fürs lecker Dessert zaubern eh keine Zeit. Dann auch noch etwas zwischen die Kiemen zu bekommen das lecker, gesund UND am besten Kalorienreduziert ist? Unmöglich? Nein 😉 Wie ich euch mit meinem Joghurt mit Beeren beweisen möchte.

Dazu braucht ihr Naturjoghurt, wobei es egal ist ob normaler oder griechischer Joghurt. Er sollte aber wenig Fett haben. Wenn es Fruchtjoghurt sein soll achtet nur darauf das Zucker entweder gar nicht oder zumindest an vierter bzw. fünfter Stelle in der Zutatenliste steht. Je weiter hinten es ist desto weniger Zucker ist in einem Produkt enthalten 😉 Dann zum süßen ein wenig Erythrit. Ery-was? Erythrit ist ein Zuckerersatz so wie Stevia. Bekommt man online wie z.B. in der Shop Apotheke (hier). Ich bin halt ein Zuckermäulchen und kann darauf schwer verzichten 😀 Für zusätzliche Power und langes Satt Gefühl helfen uns Superfoods! Hier verwende ich Leinsamen und Flohsamenschalen. Beides bekommt ihr in jeder guten Drogerie, Bio Supermarkt oder auch in einer Online Apotheke des Vertrauens. Garniert wird das ganze dann mit leckeren Beeren um das ganze noch abzurunden und optisch mehr als schmackhaft zu machen 🙂

 

Für Powersnack à la Dany braucht ihr:

250g Naturjoghurt
1 Teelöffel Erythrit (Zuckerersatz)
10g Leinsamen
10g Flohschalensamen
125 gErdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren je nach belieben (entweder frisch oder TK)

zusätzlich hinzufügen könnt ihr:

Bananen, Birnen, Nüsse, einfach was ihr wollt an Obst und gesunden Snacks 😉

//

Das Erythrit in den Joghurt geben und dann die restlichen Zutaten hinzufügen und wohl bekommts 🙂

Eure,
Dany

Tja, wer meinem Blog auf Facebook folgt hat vielleicht den Artikel über den 1-monatigen Verzicht auf Zucker (hier) gesehen den ich letztens von PopSugar geteilt hatte. Als ich ihn mir so durchlas kam mir so einiges bekannt vor. Blähbauch ohne zu wissen warum. Tests gemacht bei denen raus kam das ich vollkommen gesund bin und scheinbar frei von irgendeiner Intoleranz. An sich ja super, doch woher dann der Blähbauch gegen Nachmittag? In dem Artikel versucht es die Autorin mit Verzicht auf Zucker und siehe da, nach einem Monat hat sich bei ihr alles reguliert und sie hatte keine Beschwerden mehr!
Wer mir folgt wird mitbekommen haben das ich seit der Vorweihnachtszeit zugelegt habe. Was an dem vielen Zuckerkonsum und krankheitsbedingt wenig Sport lag. Ich habe irgendwann gemerkt das mein Körper regelrecht nach dem Zucker verlangt hat. Eine richtige Zuckersucht! Und wahrscheinlich rühren daher auch diese Blähbauch Probleme. Ich habe mir jetzt auch vorgenommen einen Monat auf Zucker zu verzichten und weiche daher auf Erythrit als Zuckerersatz aus. Ich berichte euch dann wie es mir nach dem Monat geht 🙂

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Ruth
    17/02/2017 at 2:28 pm

    Sieht so lecker aus Maus. Die Himbeeren sehen vor allem verdammt gut aus

    Kussi
    Ruth
    http://ruthgarthe.com

  • Leave a Reply