Fashion Diary

Restart

Wiederauferstehung. Das feiern wir an Ostern, die Auferstehung Jesu von den Toten. Keine Sorge, ich schreibe jetzt hier nichts über Religion 😀 Ich bin erstens nicht der religiöseste Mensch der Welt, zweitens würden meine Bilder zu diesem Post…naja… dafür zu anrüchig sein 😀 Nein, ich finde das Thema Auferstehung, oder auch Zurück kommen, wie es an Ostern gefeiert wird passt nur gerade zu meiner jetztigen Situation. Denn ich habe meine Art einen Restart hingelegt. Bin aus einer, für mich gefühlt lange andauernden, Phase zurück gekommen.

Pill or Thrill?

Ich möchte ehrlich und offen zu euch sein, denn ich glaube viele Mädels kennen das was ich durch gemacht habe nur zu gut. Und ich verspreche wirklich ehrlich zu sein! Auf Insta Stories hatte ich darüber schon in meinen „Real Talk“ Phasen berichtet: Ich habe die Pille abgesetzt.
Warum? Ich habe enorm zugenommen!
Meine Hormone sind praktisch durch gedreht. Glaubt mir nicht einfach nur 2-3 Kilo, nein 10 und ich habe mich echt nicht mehr erkannt. Jeder Blick in den Spiegel war für mich der Horror, meine Kleidung hat nicht mehr gepasst. Ich habe mich hinter weiten Pullis versteckt. Ich habe mich absolut nicht mehr wohl in meinem Körper gefühlt und das hat sich auch auf meine Psyche ausgewirkt. Und das nicht positiv.

Es ist schon krass was Hormone in einem bewirken können. Vor allem passiert das Ganze sehr schleichend und richtig hinterhältig 🙁 Am Anfang, also die ersten 1-2 Monate, habe ich gar nicht gemerkt was mit mir und meinem Körper passiert. Aber Dank der Hormonumstellung mit der neuen Pille bekam ich regelrechte Fressattacken. Viele werden nun lächeln und sagen ja ok, eine Tafel Schokolade oder was? Ha! Wenn es das gewesen wäre. Nein, es war dann schon eine Tafel Schokolade, eine Packung Kinder Riegel und Gummibärchen – auf einmal. Ich weiß das ist krass und glaubt mir mein gesunder Menschenverstand hat mir so oft gesagt das es nun genug ist. Doch es war als würde Etwas in meinem Kopf kurz aussetzen und mich zum Kühlschrank laufen lassen. Es war teilweise so das daran dachte mir einfach den Finger in den Hals zu stecken und alles einfach wieder aus zu kotzen. Ich hatte kein Sättigungsgefühl.

Hormone, Hormone, Hormone

1000 von Kalorien die sich nicht einfach mit Sport wieder weg schwitzen ließen. Denn es stimmt, Abs are made in the kitchen. Für mich als sportlicher Mensch waren die letzten 6 Monate daher ein Horrorfilm. Ich konnte ihn nur nicht abschalten. Einer meiner ersten Blogbeiträge war darüber das jeder es schaffen kann abzunehmen. Wenn man will. Jetzt muss ich als Nebensatz dazu geben wenn man kann. Denn am eigenen Leib habe ich erfahren wie es ist regelrecht Hormon gesteuert zu sein und somit nicht seine Ziele erreichen kann. Ihr wollt gar nicht wissen wie oft ich verzweifelt war. Wie sehr ich mich hilflos gefühlt habe.
Das Beste war ja das ich am Anfang gar nicht gecheckt habe woher diese Fressattacken kommen! Manche werden denken „5 Monate? Warum hast du sie denn dann nicht schon früher abgesetzt?“ Ganz einfach, weil man es echt nicht merkt an was es liegt.

Ich hatte echt an alles mögliche gedacht, von irgendwelchen Intoleranzen bis hin zu „vielleicht liegt es an der Jahreszeit“, alles war möglich. Doch das es an der Pille liegen könnte, darauf kam ich erst als ich meine Tage hatte und in der Woche die Fressattacken weg waren. Da habe ich aufgehört sie zu nehmen und siehe da, nach fast 2 Monaten habe ich fast 5 Kilo abgenommen und fühle mich das erste Mal seit Wochen richtig wohl in meinem Körper. Klar ich bin noch lange nicht in meiner Ausgangsform zurück. Aber ich kämpfe, ich kämpfe mich zurück! Denn ich bin stark und gebe nicht auf.

Die Bilder sind von einem Shooting von vor 2 Jahren, damals habe ich mich richtig gut gefühlt. Dahin möchte ich zurück 🙂

IMG_1087_02 IMG_1097_02IMG_1083_02

…and then there was Photoshop

Tja, um ehrlich zu bleiben, ich war sogar so unzufrieden und konnte mich auch auf Bildern nicht mehr anschauen. Daher, ja ich gebe es zu habe ich auch Photoshop  zu Hilfe genommen und das ein oder andere dazu gewonnene Gramm weg retuschiert. Nicht viel, aber geschummelt ist geschummelt. Ich bin absolut nicht stolz darauf und hoffe daher das ihr mich nicht verurteilt. Ich möchte nun die ungeschminkte Wahrheit mit euch teilen – Original VS Photoshop.

Eure,
Dany

 

 

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply
    Melanie
    16/04/2017 at 11:07 am

    Ich kann es total nachvollziehen, wie du dicht fühlst. Mir geht es ähnlich. Zwar habe ich von der Pille keine Fressattacken, aber von anderen Medikamenten habe ich 26 Kilo zugenommen und fühle mich gar nicht wohl. Die 26 Kilo sollen wieder runter und ich hätte gerne ein Gewicht von 57-60 Kilo. das ist mein Idealgewicht für meine Größe.

    viele liebe Grüße
    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

    • Reply
      Dany
      17/04/2017 at 3:01 pm

      Hey Melanie,
      ich bin so froh über deinen Kommentar, denn ich weiß auch das man von anderen Medikamenten, generell dank vielem pharmaceutischen Produkten, zunehmen kann. Alles was nicht wirklich von der Natur für unseren Körper vorgesehen ist 🙁 Meine Mama hat z.B. auch wegen dem Cortison das sie nehmen musste richtig zugelegt.
      Ich habe mein Idealgewicht nicht mehr so arg vor Augen, mir ist der Blick in den Spiegel wichtiger. Denn wenn ich wieder Muskelmasse aufgebaut habe würde ich beim Gang zur Waage auch weinen 😀
      Die Hauptsache ist wirklich das man sich wohl in seinem Körper fühlt 🙂

      Ich wünsche Dir noch einen schönen Ostermontag :-*

      LG,
      Dany

  • Reply
    Eli
    16/04/2017 at 7:18 pm

    Das ist ja krass! Ich finde 10kg echt heftig! Gut dass du die Pille als Auslöser dafür für dich identifiziert hast! Ich würde die auch gerne absetzten aber ich weiß nicht so genau was ich mir als Alternative vorstellen könnte.
    LG ELi
    http://www.doctorsfashiondiary.com

    • Reply
      Dany
      17/04/2017 at 2:56 pm

      Hey Eli,

      ja an die 10 Kilo. Mein ich wüsste jetzt ganz ehrlich auch nicht was ich alternativ nehmen würde, aber ich weiß auch das es diese eine Marke war. Mit meiner alten Pillen Marke hatte ich keine Probleme. Zum Glück sind Männer und auch Sex bei mir in weiter Ferne sodass ich mir darüber erstmal keinen Kopf machen muss. Aber wenn es soweit ist werde ich darüber berichten 😉 Aber ich glaube auch das dein Frauenarzt, wenn du dich bei ihm gut aufgehoben fühlst, gut beraten kann.

      Wünsche dir noch einen schönen Ostermontag :-*

      LG,
      Dany

  • Reply
    Rina
    17/04/2017 at 9:09 am

    Ich kann dich so gut verstehen! Mir ging es mir der Pille genauso. Hinzu kamen leichte Depressionen, starke Stimmungsschwankungen und und und. Das gleiche galt leider auch für das Pflaster, den Ring und so weiter. Hormone sind einfach nicht (für jeden) die richtige Lösung wenn es um Verhütung geht und ich finde den jungen Mädchen werden nicht genug Alternativen von ihren Ärzten angeboten – jeder nimmt die Pille und Schluss. Das einige sich damit nicht wohl fühlen, sich aber nicht trauen es beim Arzt oder den Freundinnen anzusprechen, kann ich mir sehr gut vorstellen. Umso mutiger , dass du das Thema ansprichst und auch anderen Mädchen und Frauen damit die Möglichkeit gibst ihr Schweigen zu brechen. Danke!
    Alles Liebe und frohe Ostern,
    Rina
    https://darlingrina.com/2017/04/17/blue-sky-tag-fotoshooting-muri-dolovac/

    • Reply
      Dany
      17/04/2017 at 2:51 pm

      Hey Rina,
      das mit den Depressionen und den Stimmungsschwankungen habe ich auch leicht gehabt! Es tut irgendwie so gut sich nicht alleine mit dem Problem zu fühlen 🙂
      Und ich gebe dir so recht! Hormone sind wirklich nicht für jede die richtige Lösung und ich frage mich ob Männer das Ganze machen würden wenn sie müssten?! Wie ich herausgefunden habe hat mir meine Ärztin sogar eine Pille verschrieben die für diese Nebenwirkungen bekannt ist, was ich richtig assi finde.
      Und ja, ich glaube es wird jungen Mädchen einfach die Pille versprochen weil es am einfachsten ist, aber einfach ist nicht immer am sinvollsten!
      Ich danke dir für deinen Kommentar 🙂 Ich habe mich richtig gefreut, gerade weil es so ein schwieriges, fast Tabu-, Thema ist.

      Wünsche dir noch einen schönen Ostermontag :-*

      LG Dany

  • Reply
    Melli
    17/04/2017 at 1:07 pm

    Das ist wirklich eine Menge in doch recht kurzer Zeit, auch wenn du natürlich trotzdem super aussiehst. Wenn du dich nicht wohlfühlen, nützt das alles nicht. Und wenn die Pille einen derartigen Einfluss auf den Körper hat, dann ist es mit Sicherheit nicht gut, unabhängig von ein paar Kilos.
    Toll, dass du so ehrlich bist. Auch wenn ich ein bisschen Schummelei nicht schlimm finde, wenn du dich dann besser fühlst, ist das voll ok. Mir scheint gerade bei Instagram gehts sowieso nicht um Realität, da kommen übertrieben bearbeitete Bilder (und damit meine ich nicht deine) eben oft besser an.
    Viele liebe Grüße an dich

    • Reply
      Dany
      17/04/2017 at 2:44 pm

      Hey Melli,
      ja es war für mich extrem 🙁 Ich habe mich wirklich nicht mehr wohl gefühlt.
      Und ich gebe dir recht was die Schummelei auf Instagram angeht! Ich habe selbst schon über das ein oder andere zu stark bearbeitete Bild gestaunt und das gerade bei den größeren Account. Wie man sieht habe ich meine Bilder ja nicht wirklich stark bearbeitet, aber andere übertreiben es echt! Das würde mein Stolz schon gar nicht zulassen.

      Gut das es noch Blogger wie uns gibt 🙂

      Viele liebe Grüße,
      Dany

  • Reply
    Lisa
    19/04/2017 at 9:56 am

    Da fragt man dich einmal im Büro, ob du manchmal schummelst und deine Photoshop-Fähigkeiten anwendest und schon findet man ein Geständnis in deinem Blog 😀 Finde es aber schön und mutig, dass du so ehrlich bist! Hast du aber nicht nötig, auf Bildern wirkt es „mehr“ als es tatsächlich ist … Siehst trotzdem top aus 🙂

  • Leave a Reply