Diary Fashion Fashion Diary

So fresh and so clean

It’s fresh, fresh EXCITING! Ok, mal dirket am Anfang des Postes für einen Ohrwurm gesorgt 😉 Aber ich muss sagen dieses Lied kam mir als erstes in den Sinn als ich an den Anfang des neuen Jahres dachte. Denn noch ist dieses neue Jahr so frisch wie ein gerade eben geschlüpftes Küken. Noch so süß und niedlich, aber wenn ich es anschaue weiß ich eins mit Sicherheit: Es wird es faustdick hinter den Ohren haben! 😀 Aber versteht mich nicht falsch, ich meine damit nicht das ein schlechtes Jahr werden wird. Ganz im Gegenteil! Alleine der Januar wird voller Abenteuer und spannenden Erlebnissen sein, das ich es selbst noch kaum glauben kann!

Die guten alten Vorsätze

Macht ihr euch eigentlich Vorsätze für ein neues Jahr? Um ehrlich zu sein halte ich nichts davon. Mir grauts um ehrlich zu sein auch schon in den nächsten Tagen ins Fitnessstudio zu gehen, weil es einfach überrannt sein wird -.-‚ Meiner Meinung nach braucht man kein „neues Jahr“ um mit Etwas zu starten. Wenn du es möchtest, dann mach es sofort.

Ich war heute bei Masha auf dem Blog und habe bei ihr etwas gesehen was ich so ähnlich für mich nun auch einführen möchte. Zu Beginn jeden Jahres möchte ich Ziele für mich und auch für meinen Blog aufschreiben, um dann am Ende des Jahres zu schauen was ich davon alles habe erreichen können. Was ging umzusetzen, aus welchen eventuellen Rückschlägen kann ich lernen? So kann ich ein Jahr für mich besser reflektieren 🙂 Habe ich doch allein schon gesehen als ich 5 Stunden am Handy saß um auf Instagram meinen Jahresrückblick (habe ich als Highlight gespeichert) zu machen was ich alles alleine im letzten Jahr erreicht habe! Vieles von dem ich noch nicht mal gedacht hätte es zu erleben!

1 Im Team wachsen

Wenn ich über eine Bekanntschaft letztes Jahr mehr als glücklich bin dann ist es die zu meinem Freund Niko. Er ist nicht nur ein MEGA Fotograf, nein, er ist für mich auch schon irgendwie Familie. Ich könnte nicht glücklicher sein einen Freund wie ihn an meiner Seite zu haben! Ich hoffe das wir 2018 als Team wachsen, uns gegenseitig pushen und das die gemeinsame Arbeit weiterhin einfach so bleibt wie sie ist: Toll! Zum Beispiel wie diese Bilder die für den Post hier entstanden sind. Auch das wir gemeinsam neue Abenteuer erleben 🙂

2 Ich will die Welt mit eigenen Augen sehen

Somit komme ich auch schon zu meinem nächsten Punkt für 2018. ICH MÖCHTE REISEN! 2017 war ein echt krasses Jahr, aber was mich definitiv geprägt hat waren meine spontanen Reisen gegen Ende letzten Jahres! Und was soll ich sagen? Ich habe fucking Blut geleckt! Ich will mehr sehen, mehr hören, mehr erleben. Mehr von Orten sehen die ich nur von den Facebook Feeds der anderen kenne 😀 Nein in Ernst, ich hätte mir NIE erträumen lassen London oder geschweigen denn Los Angeles zu bereisen. Zu sehen, wahrhaftig dort gewesen zu sein! Ich will mehr davon, deswegen habe ich für dieses Jahr auch schon einige Ziele auf meiner Bucketlist. Paris, Island, New York oder vielleicht doch nach Asien? Die ersten Beiden sind schon mal als Ziele für dieses Jahr fest gelegt. Den Rest werde ich sehen, wenn es so kommt wie es immer bei mir komm – unverhofft – ist alles möglich 🙂

3 Mehr bloggen

Auch wenn ich mit dem Reisen hohe Ziele habe und wie ich mich kenne dadurch auch weniger Zeit, eines möchte ich mir für dieses Jahr sehr hoch stecken: Mehr zu bloggen. Warum gibt es thediaryofd eigentlich? Der Gedanke war mein absolut verrücktes Telenovela Leben festzuhalten. Praktisch wie ein öffentliches Tagebuch. Gefühlt kam ich erst gegen Ende des Jahres so richtig wieder zu den Wurzeln zurück. Vielleicht hatte ich noch ein bisschen Festival Hangover 😀 Aber oberste Prio hat für mich das wieder mehr zu machen.

4 Makeover

Ok, weniger für mich als viel mehr für meinen Blog 😉 Gut, sollte es dazu kommen würde ich meinen Augenringen den Kampf ansagen! Aber das Makeover bezieht sich auf meinen Blog. Denn das Schlimme an den Kreativen ist ja das sie sich schnell an etwas satt sehen und etwas neues machen wollen. Ganz schlimm ist es auch noch dann, wenn man wie ich auch noch Grafikerin ist. Daher kann ich euch sagen: Ich habe mich an dem aktuellen Layout satt gesehen. Ein neues ist  bereits gekauft und wartet darauf sich wie ein neues Gewand über diese WordPress Seite zu legen 😉

5 Deutsch lernen!

😀 Ok, mein Deutsch ist an sich recht passabel…für ein Ghettokind. Nur an meiner Rechtschreibung happerts. Wie oft bekomme ich das von vielen Seiten gesagt. Ich freue mich schon regelrecht nach der Veröffentlichung eines Postes immer auf die eintrudelnden Screenshots von Freunden, die mich auf den ein oder anderen Fehler hinweisen. Aber ich schreibe wie ich spreche und ich denke wie ich spreche. Wer meine Stories kennt weiß das ich das ein oder andere Mal einfach Deutsch Hänger habe und die findet man hier dann in geschriebener Form wieder. Eigentlich hoffe ich ja das es mich nur sympatischer macht, aber ich gelobe Besserung 😉

6 Business, Business, Business

An seinen Aufgaben wächst man und das möchte ich auch. Mir ist es nicht wichtig ob ich auf Instagram x Tausend Follower habe, oder hier auf dem Blog wie viele Leser. Aber für die, die mir folgen, möchte ich spannenden Inhalt präsentieren, also außer mein Leben. Dazu möchte ich meine Arbeit hier ausbauen. Das heißt mehr Zeit dafür haben, neue tolle Partner gewinnen und diese an meiner Seite haben.

7 Fit for…

Ihr wisst ja das ich ein Sportjunkie bin, daher darf ein solches Ziel ja nicht fehlen 😀 Mit meinem Trainer Manu an meiner Seite möchte ich dieses Jahr fit sein für den Tough Mudder Lauf! Dieses Jahr möchte ich ihn bestreiten und dieses Mal wird mir mein Rücken nicht dazwischen grätschen! Ob ich auch am Ninja Warrior teilnehme weiß ich noch nicht, aber Freunde wünschen es sich 😀

8 Pink is the new black

Ich möchte mich trauen, mehr trauen, gar etwas neues wagen. Was ist es was ich so an, zum Beispiel, Marina the Moss oder Lisa Fiege mag? Nein nicht nur ihre süß verrückte Art, sondern vor allem ihre außergewöhnlichen Styles. Vor allem auch weil sie nicht unbedingt immer der Norm folgen oder dem was gerade auf Insta rauf und runter gezeigt wird. Ich möchte auch ein bisschen raus aus der Komfortzone 🙂

9 Liebe Liebe

Lange Liste bisher, was aber bei alldem trotzdem nicht zu kurz kommen darf ist die Liebe, die Liebe zu meiner Familie, zu Fina, zu meinen Freunden und wer weiß eventuell auch zu endlich DEM Mann in meinem Leben?

So fresh and so clean

So mit diesen 9 Punkten starte ich in das neue Jahr, ein Jahr das gerade mal die Augen aufgemacht hat und in den Startlöchern steht. Bereit für alle Schandtaten.

In diesem Sinne: Rock on!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply