Sport

Tough Mudder – Vorbereitung Update #01

Die Vorbereitungen sind echt kein Zuckerschlecken 😀 Ich sage nur Blasen an den Händen und Verzicht 🙁 Aber dafür merke ich wie ich zu meiner alten Form zurück finde 🙂 Langsam, aber es wird!

So, da ich mir mit den Vorbereitungen für das Tough Mudder große Ziele gesetzt habe, dachte ich ich halte euch mit Updates auf dem Laufenden was ich nun als Etappenziel geschafft habe und wie denn überhaupt die Vorbereitungen so laufen 🙂

Tough Mudder soll Spaß machen!

I know, viele sagen mir ich soll es nicht so eng sehen. An diesen Wettbewerben nehmen auch Menschen teil die noch lange nicht so fit sind wie ich, denn im Endeffekt soll es um den Spaß an der Sache gehen. Gut, sich im Schlamm zu suhlen wie kleine Ferkel ist nun nicht unbedingt meine Definition von Spaß, aber das sei mal dahin gestellt 😀 Spaß wird es mir definitiv auch machen und das wir alle dort ein Team sein werden wo sich jeder unterstützt und hilft die Hindernisse zu meistern ist toll!
Klar muss man dann keine Übersportskanone sein um an dem Marathon teilzunehmen, aber ein gewisser Ehrgeiz ist bei mir einfach da. Denn wenn ich etwas anfange möchte ich weder mich auf den Schultern der anderen ausruhen, so nach dem Motto „Einer wird mir schon helfen“, noch möchte ich selbst das Gefühl haben Etwas nicht zu schaffen! Ich möchte mir selbst beweisen das mehr in mir steckt. Punkt.

Über sich selbst hinaus wachsen

Ich hatte mir so ein paar Dinge als Ziel gesetzt, die ich für mich schaffen möchte bis zum Lauf am 23. September. Noch habe ich auch über einen Monat Zeit dazu 😉 Ich hatte euch meine Ziele noch gar nicht detailliert aufgelistet, daher mache ich das jetzt.

Meine Ziele:
1) 10km unter einer Stunde
2) 10 Klimmzüge am Stück
3) Sprossen entlang hangeln

3 Ziele, an sich nicht viel, aber 3 Ziele die mich sehr fordern werden! Das erste Ziel habe ich auch tatsächlich vorgestern erreicht 😀 Petrus war nach ein paar Wochen auf meiner Seite und hat mitgespielt. Ohne Regen habe ich nach Wochen die 10 Kilometer geschafft und auch gleich unter einer Stunde! Um ganz genau zu sein in 59:29 😉

An Punkt 2 hadere ich jetzt schon eine ganze Weile, doch auch hier tut sich langsam, also in Schneckenrekordtempo, auch etwas. Aber immernoch fehlt mir die Kraft zum rauf ziehen. Gut das ich mit einer Freundin aus dem Fitnessstudio vereinbart habe das sie mir da etwas unter die Arme greift. Sorry für das kleine Wortspiel 😉 Aber ich glaube auch da sollte sich bald ein größerer Erfolg einstellen.

Tja und nun zu dem entlang hangeln… auf dem Parookaville habe ich einen Freund kennen gelernt der selbst schon einmal an einem Tough Mudder Marathon teilgenommen hat, von ihm weiß ich auch das es von Vorteil ist die 10Km unter 60 Minuten zu schaffen. Kondition und Ausdauer sin der Key for Success. Doch habe ich auch Hindernisse gesehen an denen man hängt, schwingt, oder sich eben entlang hangelt. Auch wenn er sagt so viel würde davon gar nicht dran kommen, ich habe so etwas glaub zuletzt im Sportunterricht gemacht. Und der ist nun mehr als 10 Jahre her! Also ist auch meine innere Hürde mich da einfach mal wie ein Affe von Ast zu Ast zu schwingen gleich Null! Als Kind macht man so etwas ohne sich Gedanken darüber zu machen und bevor ich vor einem Hindernis stehe und mich nicht traue versuche ich alles so gut es geht vorher einmal versucht zu haben. Hemmschwelle und so 😉
Tja meine ersten Versuche im Gym waren auch super… bis ich meine Handschuhe auszog 😀 Ich hab mir schön Blasen an der linken Handfläche zuggezogen 🙁 Mittlerweile glaube ich daran das es genau daran lag DAS ich Handschuhe trug! Über eine Woche später sind die Spuren gut verheilt und am Wochenende steht die nächste Runde an.

Partner in Crime

Mit einem guten Partner an der Seite kann dir nichts passieren 🙂 Daher bin ich froh Quäse von Loose an meiner Seite zu haben die mich ernährungstechnisch unterstützen. Mit ganz viel Proteinen! Ihr kennt ja die Werbung sicherlich 😉 Ich muss sagen Quäse ist wirklich sehr lecker! Vor allem die SAlatsticks mit Paprika Geschmack haben es mir angetan <3 Danke nochmal an das Quäse Team für den Support!

Sugarbabes

Ich weiß gar nicht ob ich es schon erwähnt hatte? 😀 Zusammen mit Vanessa sind wir das Team Sugarbabes und ich kann es kaum erwarten bis unsere Shirts kommen 😀 Natürlich werde ich sie euch gleich zeigen 🙂

Das war vorerst, bin schon gespannt was ich euch im nächsten Update berichten kann 🙂 Bis dahin noch ein kleiner Vorgeschmack was mich erwarten wird 😀

Eure,
Dany

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply