Fashion Fashion Diary

Von Groupies

Ich war früher vielleicht ein wirklich naives Ding – WIRKLICH! Ich möchte jetzt nicht wirklich noch einmal Anfang 20 sein und einiges nochmal erleben oder durchmachen müssen was ich jetzt schon bereits hinter mir gelassen habe. Klar bin ich heute sehr dankbar für all das was ich erlebt habe, denn es hat mich zu dem Menschen gemacht der ich heute bin, doch das Ganze noch einmal? Bitte nicht!

Ich weiß noch wie ich damals die Jungs der Eishockey Mannschaft meiner Heimatstadt angehimmelt habe. Wie stolz und glücklich ich war mit den Jungs zu feiern und unterwegs zu sein. Ich war ja, ein kleiner Groupie wenn man es so sehen möchte. Immer mit dabei, immer mittendrin und war über alle Geschehnisse im Bilde. Auch wenn ich selbst nichts mit Ihnen hatte, sondern nur ein Teil der Jungs war.
Das Ganze kam durch meinen damaligen Nebenjob in der Arena zustande. Ich war „DIE Brezelfrau“ 😀 Ich war damals zuerst Brezel-/ Eisverkäuferin im Stadion bevor ich dann zur rechten Hand der Chefin wurde und somit als stellvertrentende Bereichleiterin Süden wurde. Dadurch hatte ich auch die Rechte den Jungs Brezeln zu bringen und so schon in Kontakt mit Ihnen zu kommen. Auch war ich in der Feierszene ein kleiner Namen und der damalige Club to be war mein Wohnzimmer. So kam es das man dann nach den Spielen beim Feiern sich traf und sich das alles entwickelt hatte.

Ich bin froh um all die Dinge die ich erlebt haben, denn deswegen bin ich der Mensch der ich heute bin

Natürlich hatte man auch seine Lieblinge mit denen man geschrieben hat. Noch heute habe ich aus der Zeit 2 wertvolle Freundschaften behalten. Danke Sugar für das Köpfchen waschen damals 🙂 Er war er es der damals meinte „Please Dany, don’t call yourself Brezelqueen! You’re way more than that“. Er war der Erste der mich wirklich als Buddy angesehen hat. Nicht nur als Teil der Jungs. Was eh so eine Eigenschaft von mir ist. Ich schaffe es immer ein Teil einer Männergruppe zu werden. Da frage ich mich manchmal: „Wäre ich nicht besser ein Kerl geworden?“ 😀 Aber ich bin einfach jemand der schnell Kontakte knüpft und sich mit Menschen versteht.

So war es dann für mich nicht verwunderlich als ich mich sofort mit den Jungs der Chippendales verstand und mich wie aufgenommen gefühlt habe. Mit Ihnen im Hotelzimmer saß bevor wir loszogen zur Afterparty. Das ich mit Ihnen in der VIP saß oder mit Ihnen getanzt und gelacht habe. Es hat sich alles angefühlt als kenne man sich ewig und als wäre es vollkommen natürlich. Doch ich habe auch mal die anderen Mädels beobachtet. In Mannheim und in Heilbronn. Ich war teilweise erschrocken! Das Frauen wirklich Kilometer weit fahren nur um diese Jungs zu sehen und in der Hoffnung von Ihnen bei der Aftershowparty beachtet zu werden. Frauen die Ihnen extra Plätzchen o ä gebacken haben. Frauen die sich extra aufgetakelt haben als gäbe es kein Morgen mehr? Was meint ihr wie viele böse Blicke ich in diesen 2 Nächten geerntet habe? Wahnsinn!
Ich habe in den Frauen einen Teil meines jüngeren Ichs gesehen und war leicht angewidert und froh nur einen kleinen Teil davon miterlebt zu haben. Ich habe natürlich auch Frauenbekanntschaften gemacht. Eine sehr wertvolle sogar darunter 🙂 Aber auch Frauen die der Show nun schon seit 10 Jahren treu sind (!) und somit nun schon einiges gesehen und erlebt haben. Sie waren total nett keine Frage, sind ganz tolle Frauen, doch einem Wanderzirkus von Stadt zu Stadt hinterher reisen? Männer anschauen die wie Tiere in einem Käfig aus Glas sitzen, von Frauen begafft werden, die ausgebrannt sind und um das Ganze auszuhalten Drogen nehmen? DA war ich dann richtig schokiert! Als ich dann ein süßes Mädel kennen lernte, die jünger ist als ich aber die Jungs schon seit nem Jahr kennt, und sie mich fragte ob ich mit ihr noch zu 2 weiteren Shows gehe, zog ich für mich den Schlussstrich.

Ich bin alles nur kein Groupie!

Ich war nie jemand die einer Lieblingsband hinterher gereist ist, oder heute noch Männern hinterher läuft. Die Zeiten sind sind definitiv vorbei! Ich weiß es im Herzen und bin froh aus diesen Anfang 20 Marotten raus zu sein. Klar bin ich zu Ihnen zu einer 2. Show gefahren, aber ich wurde eingeladen von Ihnen. Ja auch bin ich der Meinung man sollte ruhig mal etwas Dummes anstellen. Aber einmal und nicht dauerhaft! Ich habe das dem Mäuschen dann auch so gesagt und ihr abgeraten zu den Shows zu fahren. Ich hoffe sie hört auf mich.

Volants

Mantel: MANGO // Bluse: H&M // Jeans: ZARA // Pumps: Jumex

Habt ihr schon ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie seht ihr das? Ich würde mich über ein Kommentar dazu sehr freuen 🙂

Eure

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply