Lifestyle Living Tipps

Buchtipp: Wenn’s einfach wär, würd’s jeder machen

Werbung | Manchmal kommt’s im Leben 1. Anders 2. Als man denkt. Da hat man den für sich angenehmen Weg im Leben gefunden und plötzlich wird man vor neue Herausforderungen gestellt. Sonst wäre es ja auch irgendwie langweilig, oder?So sage ich es mir immer 😀 Deswegen hat das neue Buch von Petra Hülsmann „Wenn’s einfach wär würd’s jeder machen“ schon beim Titel gecatched.

Bereits mit ihrem letzten Roman „Das Leben fällt wohin es will“ hat mich die Autorin auf sich aufmerksam gemacht. Gut, das Buch hatte ich als Hörbuch angehört. Schön beschriebene Charaktere, die mit Witz und nordischem Charme den Leser in ihren Bann ziehen. Mit denen man sich auch sehr gut identifizieren kann und man wissen möchte wie es weiter geht!

High School Musical trifft Ghetto

So geht es mir nun auch mit ihrem neuen Roman mit der süßen Musiklehrerin Annika. Sie fällt aus allen Wolken, als sie erfährt dass sie von ihrem geliebten Werther Gymnasium an eine Albtraumschule in einem Problembezirk in Hamburg ausgeliehen wird. Der Ruf der Schule ist wahrlich nicht der Beste und nun soll sie dort für ungefähr 3 Jahre die Schüler dort unterrichten. Doch sie stellt sich der Herausforderung die das Schicksal ihr nun bietet und gründet eine Musical AG – die sich leider als völlig talentfrei herausstellt. Sie sucht Hilfe bei ihrer ersten großen Liebe Tristan, der nun Regisseur ist. Dramen spielen sich nun mehr vor der Bühne als darauf statt. Zudem bringen gleich zwei Männer Annikas Gefühlswelt durcheinander.

Mit dem neuen Roman schafft es Petra Hülsmann mal wieder auf süße, verspielte, aber nicht zu kitschige, Weise ihre Leser in eine Welt um Musik, Nerds und Spinner abtauchen zu lassen. Vor allem zeigt sie aber auch das man das Leben nehmen soll so wie es kommt und sich von geplatzten Träumen nicht entmutigen zu lassen, sondern aufzustehen und das Beste daraus zu machen!

Für Romantikerinnen mit Kampfgeist

Gerade deswegen kann ich mich so gut in die Hauptfigur Annika rein versetzen. Schon so oft habe ich in meinem Leben wie ein Außenseiter (Nerd) gefühlt, nur war es bei mir eher das Zeichnen, anstatt der Musik, was mir lag und mir Spaß machte. Und sehr oft stellte mich das Leben vor Herausforderungen die es zu bezwingen gab, an denen ich aber auch gewachsen bin. Ok, mein persönliches Happy End fehlt noch 😀 Aber dafür macht es umso mehr Spaß Annikas zu verfolgen und mit ihr mitzufiebern und zu lesen wie ihres ausgehen wird.

Ich kann euch dieses Buch wirklich ans Herz legen! Ich war so vertieft in die Story dass ich es sogar zu Rock im Park mitgenommen habe, weil ich es nicht aus der Hand legen konnte. Also wenn ihr beim nächsten Buchladen vorbei schlendert, lest gerne mal rein und überzeugt euch selbst 🙂

In diesem Sinne,
Rock on!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.