Diary Fashion Festival

Geile Zeit

Ich sitze hier im Zug auf dem Weg nach Hamburg und habe die Zeit, nachzudenken, was die nächsten Wochen eigentlich so alles bei mir ansteht. Eines ist sicher, das Wort Langeweile habe ich schon vor langer Zeit aus meinem Wortschatz gestrichen 😀
Denn während ich hier so sitze, koordiniere ich bereits den Juni, einen ganz besonderen Monat im Jahr. Der Festival Auftaktmonat!!! Yaaaay!

Southside, du Perle des Südens

Endlich wieder Wochenenden, an denen man sich 3 Tage lang in der Sonne und mit einem kühlen Getränk in der Hand, den Klängen seiner Lieblings Rockband hingibt. Herrlich! Ganz ehrlich, was kann es schöneres geben? 😊 Für mich ist das die schönste Zeit im Jahr.

Gott, wenn ich an letztes Jahr zurückdenke, was definitiv DAS Festival Jahr war, werde ich wieder ganz sentimental. Auf ganzen 4 Festivals bin ich rumgesprungen, von Rock bis Elektro. Ganz klar für mich: Ich bleibe meinem Musikgenre, dem Rock, treu! Nun kann ich das nur mit Nachdruck sagen 😉
Dennoch sind 4 Festivals eine ganze Menge! Und ich habe neben dem Park nun auch neue kennen gelernt.

Freunde, Musik & Jägermeister

Wenn man mich fragt, welches Festival denn nun mein Favorit war, dann kann ich nur sagen: Eindeutig das Southside! Das erste Festival, auf dem ich zwar mit einer Kooperation war, aber dennoch keinen erzwungenen Stress hatte und das Festival in vollen Zügen genießen konnte! Hat man garantiert auch an meinen Insta Stories gesehen. Gut, dass wir die Jungs dort getroffen haben und am Platzhirsch ne geile Zeit hatten, spielt garantiert auch noch eine entscheidende Rolle. Ups 😉

Aber das ist etwas, dass ich an Festivals so lieben gelernt habe: Die Leute, die man dort trifft! Wenn es dann auch noch alte Bekannte sind, umso besser. Ich muss bei der Erinnerung schmunzeln, als ich Marc sah und nicht glauben konnte, ihn auf dem Gelände zu sehen. 😀 Genauso ging es mir schon Jahre zuvor im Park, als er in Nürnberg gespielt hatte. Nun also auf dem Southside – mit seinen Freunden aus der Heimat. Ich hab direkt Caro, seiner Frau, geschrieben, dass nun eigentlich nur noch sie fehlt. Seine Jungs waren aber ein sehr guter Ersatz 😉

Das Gelände ist übersichtlicher, als im Park zum Beispiel, aber von all den Ständen hatten wir uns bereits ab dem ersten Abend den Jägermeister Platzhirsch als Dreh und Angelpunkt ausgemacht. Liegt vielleicht daran, dass Janina und ich dort auch unseren Mannheimer Jägermeister Mann getroffen hatten. Und von dort aus hatten wir Casper gelauscht bei seiner MEGA Show am Abend.

Platzhirsch

Ich muss schon sagen, dass der Hirsch als Location einfach geil ist. Wie sie einfach mal eine Blaskapelle (die Jägermeister Blaskapelle!) haben spielen lassen, oder den Ruf des Platzhirschs. Da kam Feuer aus dem Geweih des Hirschs und Rauch aus seinen Nüstern. Glaubt mir, ein Gänsehaut Moment! Beim Hirsch geht einfach die geilste Party und er ist THE PLACE TO BE. So rocken unter anderem auch am Samstag die Donots den Platzhirsch! Also, äh, ihr wisst ja dann, wo ihr mich findet 😉

Und ja, ich muss gestehen, dass ich die Kombination aus Jägermeister und Maracuja lieben gelernt habe. Ja genau, ICH, die sonst eher selten trinkt. Aber Leute, die Kombi ist einfach sau lecker! Glaubt mir, als uns Jäger Maracuja und Jäger Fanta hingehalten wurden, haben wir anfangs auch ungläubig geschaut, aber fanden es sehr lecker.

Nach dem Festival ist vor dem Festival

Ich merke, ich schweife ab. Es war einfach unser Place-to-be. Daher bin ich immer noch verwundert, dass wir die Jungs am Samstagabend dort einfach nicht mehr wiedergefunden haben. Erst am nächsten Tag. Dieses Jahr wird das anders. Denn wir haben mit ihnen schon ausgemacht, auch dieses Jahr das Festival gemeinsam unsicher zu machen. Ich kann es auch echt kaum mehr erwarten! Da wird das geile Lineup dieses Jahr fast schon zur Nebensache 😀 Meine Maus, ich und die Jungs an unserem Stammplatz. Natürlich werde ich euch in einer Review berichten, wie es dieses Jahr war 😉

Natürlich habe ich mir schon angeschaut, wann welche Band spielt und meinen Zeitplan online fertig gemacht. Broilers, The Offspring, The Prodigy, Feine Sahne Fischfilet, Donots, NOFX, Madsen und meine diesjährige Neuentdeckung The Hunna. Ihr alle seid gesetzt und ich kann es kaum erwarten zu eurer Musik abzufeiern 🙂

In diesem Sinne,
Rock on!

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Settebello_hh
    03/07/2018 at 10:40 am

    Liebe Dany,

    sieht nach einer Menge Spaß aus!! Das nächste Mal, wenn Du in Hamburg bist (und ich nicht auf Sizilien), dann müssen wir uns unbedingt treffen! Herzliche Grüße aus der Hansestadt!!

    Alex

    http://www.siebensonnen.de

  • Leave a Reply

    This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.