Fashion Fashion Diary

Kingdom of Dreams

Mein eigenes Königreich…noch ist es klein, ok, ziemlich klein. Na gut, jetzt nagelt mich nicht drauf fest, mein momentanes Königreich ist ziemlich klein. Aber was nicht ist, das soll noch werden!

Träume muss man ja noch haben, oder? Und aus Träumen können Ziele werden, die man sich selbst steckt. Und Ziele im Leben zu haben finde ich mega wichtig. So hat man immer einen Ansporn den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen.

Das ist die Krönung

Nein ich bin weder Prinzessin, noch Königin, oder habe ein Königreich…also noch nicht 😉 Aber das ist mein Ziel, dass ich mir gesetzt habe. Mir mein eigenes, im übertragenen Sinne, Königreich zu erschaffen. Und wenn ich davon spreche, dann meine ich eine Wohnung, die ich als mein Palast bezeichnen kann. Mein Wohlfühlort, meine Rückzugsoase, in die ich aber auch Leute einladen kann. Momentan bin ich noch nicht da wo ich hin möchte.

Mit dem Ziel vor Augen, freue ich mich über den wunderschönen Kronen Ring von Thomas Sabo (weitere Ringe findet ihr hier) an meinem Finger. Denn der steht symbolisch für mein Ziel. So kann ich mir immer vor Augen halten, worauf ich hin arbeite. Denn ich glaube daran wenn man sich immer bewusst macht, was man erreichen möchte, dann kann man es beeinflussen! Mit der Kraft seiner Gedanken.

Doch auch hat der Schmuck der Kingdom of Dreams Kollektion noch eine weitere Bedeutung für mich.

Krone richten und weiter geht’s

Den Spruch kennt ihr mit Sicherheit alle, oder? Auch ich habe ihn mir oft zu Herzen genommen. Denn sehr oft hatte ich im Leben bereits die Situation erlebt, dass ich auf meinem Weg zu meinem Ziel gestolpert, oder gar gestürzt bin. Und ja, fast immer hätte ich dann gerne den Kopf in den Sand gesteckt, oder mich am liebsten irgendwo verkrochen und wäre am liebsten gar nicht mehr wieder aufgetaucht.

Doch bin im Herzen eine Kämpferin! Aufgeben? Kann man bei der Post. Wenn mich eines das Leben gelehrt hat, dann dass jeder Sturz eine Lektion im Leben ist. Eine Lektion, die einen nur stärker macht. Nur aus Fehlern und Fehltritten können wir lernen, lernen es beim nächsten Mal anders und / oder richtig zu machen.

Deswegen, ja, Kopf aus dem Sand ziehen, die Krone aufheben, sie richten und weiter geht es!

Queen of Hearts

Auch wollte ich nie eine Prinzessin sein, schon als Kind nicht. Auch habe ich es immer gehasst, wenn Männer meinten mir diesen Kosenamen zu verpassen. Eine Prinzessin war mir zu jung, naiv, verspielt und zu Rosa – ein Mädchen. Das passt einfach nicht zu mir.

Königinnen fand ich dagegen schon immer viel interessanter. Diese haben schon viel erlebt um an den Platz zu kommen, an dem sie nun sind. Durch Arbeit, Schweiß und Aufopferung. Auch bin ich in Hinsicht auf Männer bei weitem lieber „Die Königin eines Herzens“, als die Prinzessin von jemandem 😉

Auch hoffe ich nach wie vor, den König meines Herzens zu finden und mit ihm gemeinsam unser Königreich zu errichten 🙂

In diesem Sinne,
Rock on!


Dots Ring // Kronenring // Ring mit Steinen // Kordel Ring


Creolen // Ohrstecker // Armband

 

In liebevoller Kooperation mit Thomas Sabo

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.