Diary Lifestyle Living

Redesign Wohnzimmer 1.0

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und ich fühle mich unwohl. In meinen eigenen vier Wänden. Aber nicht, weil ich hier etwa einen Hausgeist habe (außer mich selbst oder Fina 😀 ) , oder ich mit meinen Nachbarn nicht auskäme. Nein, im Gegenteil! Ich liebe mein neues Haus und bin immer wieder überrascht wie schnell die Zeit hier vergangen ist. Aber selbst nach fast einem Jahr merke ich wie ich endlich ein paar Baustellen angehen sollte.

Aktueller Zustand

Denn was mich hier so unwohl fühlen lässt ist die Tatsache, dass ich unbedingt Kommoden oder Schränke brauche, um meinen ganzen Papierkram, Bücher und andere Gegenstände, die nicht 24/7 Deko sein sollen. Einfach um es hier ordentlicher zu haben.

Seit meinem Einzug plane ich unter meinem Fernseher eine Kommode zu stellen, damit mein alter TV Schrank weg kann. Denn da fehlt sogar bei einem Teil die Tür und somit sieht alles darin auch weggeräumt „unordentlich“ aus! Das muss ich nun angehen, denn zum Einjährigen hier soll das endlich mal ordentlich aussehen.
Genauso brauche ich bei meinem Schreibtisch entweder eine kleine Kommode oder ein Schränkchen, es sollte aber zum Rest des Wohnzimmers passen, um meinen Schreibtisch selbst frei halten zu können. Mein Besuch muss ja nicht unbedingt sehen an was ich gerade alles arbeite 😉

REDESIGN Wohnzimmer

So. Also setze ich mich an meinem freien Tag hin und beginne mit der Planung und natürlich dem durchstöbern bekannter Online Shops. Wichtig ist mir, dass die neuen Möbel zu dem Rest meiner Einrichtung passt und meine Vorliebe bleibt bei weißen Möbeln. Clean, schick und zeitlos 😉

Allerdings muss ich zugeben, haben einige Shops so viele schöne Designs, dass ich auch eine Ausnahme in Erwägung ziehe 😀 Denn z.B.  bin ich bei meiner Reserche durch das Wolrd Wide Web auf das Möbelhaus Porta! gestoßen. Dort habe ein paar wirklich schöne Kommoden gefunden die ich euch unten in der Collage verlinkt habe 🙂 Es wird schon einen Grund geben, warum Farina, von Novalanalove, des öfteren ihre Einrichtung gemeinsam mit diesem Möbelhaus zusammengestellt hat. Schade, dass es keinen Porta hier in meiner Nähe gibt.

Natürlich habe ich mich auch beim großen Schweden umgeschaut und auch bei einem großen Franzosen. Wie es am Ende aussehen wird? Noch konnte ich mich nicht wirklich entscheiden. Werde noch ein paar Nächte brauchen und auch mich mit meiner Ma beratschlagen 😉 Sobald ich das alles in Angriff genommen habe, werde ich euch ganz stolz mein neues Wohnzimmer zeigen und glaubt mir, ich kann es kaum erwarten.

In diesem Sinne,
Rock on und stay tuned 😉

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.