Diary Fashion Fashion Diary

Berlin Fashion Week HW17 Teil 2

Hier nun Teil 2 meines Berlin Fashion Week Berichts in dem ich auf die letzten 2 Tage eingehe. Also die Schauen die ich besucht habe und die coolen Events. Eigentlich wollte ich alles in einem fassen, doch bei den ganzen 1000 Eindrücken die ichgesammelt habe war das nicht möglich und ich wollte keinen elend langen Post verfassen 😉 So here we go:

Ich hätte nie geglaubt wie rießig Berlin ist! Und ich bin wahnsinnig froh über dieses gigantische Netz aus Straßenbahn-, Bus-, U-Bahn- & S-Bahn Linien 😀 Irgendetwas war immer in der Nähe und vor allem kommen die Linien häufiger als ich es von uns hier in Mannheim gewohnt bin. Und mit der BGV App auf dem Handy wusste ich immer welche Linie ich wo nehmen muss und wann man umsteigen sollte. Danke Ruth für den besten Tipp der letzten Woche 😀 Mit dem Auto ist man ab 15 Uhr echt aufgeschmissen.

Generell wusste ich das ich in der ganzen Woche auch ohne die Gassi Runden mit Fina oder laufen zu gehen auf meine 10.000 Schritte am Tag komme. Wir waren einfach echt viel zu Fuß unterwegs 😀 Ok, für mich nichts ungewöhnliches, aber man hat doch die Leute beneidet die entweder einen Cheuffeur hatten oder viel mit Taxen gefahren sind. Das es diesen Damen einfacher gefallen ist auf hohen Schuhen durch die Woche zu stöckeln ist mir klar. Ich habe daher auf Boots gesetzt 😉 Klar kann man nun fragen warum ich nicht auch Taxi gefahren bin. Meine Antwort: 1. Bin ich zu geizig so viel Geld auszugeben für Taxen (generell). Da sammelt sich am Ende doch ein gutes Sümmchen an das ich lieber in Essen investiere nachdem ich so viel gelaufen bin. 2. bleiben bei dem Verkehr Taxen auch gerne mal im Stau stehen 😉

Ja ich bin auch einigen Prominenten in der Woche begegnet. Schauspieler, Moderatoren, Models, Bloggern und Influencern. Ob der erste Bachlor Paul Jahnke, ein berühmtes Lascana Model, eine Schauspielerin von Ritas Welt (darüber habe ich mich fast am meisten gefreut denn ich habe die Serie geliebt!), Maren Gilzer, Rolfe, Masha, Riccardo Samonetti, Farina, Caro, Debi Flue, Xenia Overdose, Bonnie Strange, Rebecca Mir & Massimo, uvm. Und ich war bei allen erstaunt sie so live zu sehen, aber ich glaube das geht jedem so oder?

Mit Farina noch einmal die Runway Show ansehen ©Jessica Kassner für RIANI

Und wie bereits im letzten Blogpost schon angeteasert, ja ich habe mich am Freitag tattowieren lassen. Seht ihr ganz unten 😉

Tag 3

Oder auch mein Runway Tag <3 Ich wurde auf 2 Schauen eingeladen und die waren beide am Mittwoch: Rebekka Ruétz und Marcel Ostertag. Zuerst ging es am Morgen aber noch einmal zu Reichert Plus um die ausgeliehene BREE Tasche zurück zu geben. Dort habe ich dann auch auf Ruth gewartet und hatte die Gelegenheit bekommen mir bei Miss Sophie’s die Nägel machen zu lassen. Nachdem meine Nägel so mega gelitten haben und echt nicht mehr schön aussahen war ich sehr dankbar dafür! Es handelt sich um Klebefolien und soll ich euch was sagen? Sie halten immernoch und sehen auch immernoch Top aus! I love it. Und wir bekamen von der lieben Sonja die Camouflage Jacken. UND ich habe Karin (Constantly K) endlich, wenn auch viel zu kurz 🙁 ) in die Arme nehmen können! Maus das holen wir nach!
Damit im Gepäck ging es zu einem kleinen Besuch zur HashMag Ice Ice Baby Blogger Lounge. Genauer wollten wir am nächsten Tag noch einmal hin. Aber um sich gut zu stärken und schon mal unsere Looks zu shooten dafür hat die Zeit gereicht.
Denn danach ging es auch schon mit einem Shuttle zur ersten Show. Rebekka Ruétz. Ich hatte ja schon hier die Kollektion „Whatever“ angeteasert. Ich kann euch sagen ich fand die Kollektion super. Die Show hatte mich mitgerissen alleine wegen der Hammer Rock Musik die dafür ausgesucht wurde. Da liefen die Models zu Tainted Love über den Laufsteg! Ich konnte nicht anders und musste auch mitwippen.
Während die Mädels danach direkt eine Show hatten bin ich nach Hause gefahren um meine Goodie Bags abzulegen und mich umzuziehen für Marcel Ostertag. Kurzer Zwischenstopp ob mein Auto noch steht und heil ist und dann habe ich mich auch schon mit den Mädels bei der Location getroffen. Ich kann euch sagen da war ein krasser Andrang! Aber die Show an sich war richtig, richtig gut. Mit Trailer am Anfang zur Kollektion und krönender Abschluss Marcel fuhr mit dem neuen Seat Mii auf den Laufsteg und gab noch ein paar persönliche Worte. Richtig toll!

@ HashMag Event Ice Ice Baby Blogger Lounge


Tag 4

Leck mich (fett) am Hashtag! Da dachte ich ich treffe mich mit den anderen auf der HashMag Blogger Lounge, doch die liebe Sophia stand plus 1 auf der Liste und so wurde ich gefragt ob ich nicht auch zum Reichert Plus „Leck mich am Hashtag“ Brunch kommen wollte. Gut das ich schon so weit fertig war 😀 Ich bin praktisch hin geflogen, denn das wollte ich mir nicht entgehen lassen 🙂 Crazy Location am Alexander Platz, der Aufzug brauchte ein paar Minuten und das nur in den ersten Stock, weil man in einer Simulation stand 😀 Dort angekommen habe ich erstmal die ganzen bekannten Gesichter gesehen. Von Kim Gloss, zu Pamela Reif über bekannte Blogger Gesichter alles war da. Für mich echt spannend. Auch konnte man sich von Catrice schminken und bei L’Oreal Professionel stylen lassen. Natürlich gab es beim Brunch auch essen 😉
Apropos Essen, schnell unsere Looks shooten und dann ging es zu HashMag, endlich mal das ganze genauer unter die Lupe nehmen. Orsay war vertreten und ich kann euch sagen die neue Kollektion hat nichts mit dem alten Image zu tun! C&A Clockhouse war auch da mit collen Sachen. Dort bekam ich auch das Paisleytuch das ich dann am Handgelenk trug. Dort habe ich dann auch noch mal (leider viel zu kurz) die liebe Kim von Kiamisu getroffen.

Lange waren wir nicht dort denn dann ging es schon zu dem nächsten Highlight! Das Riani Blogger Treffen im Soho House. Natürlich wäre ich zuuuuu gerne auf der Show gewesen, doch die Plätze waren dieses Mal sehr limitiert und sie mussten auswählen wen sie auf die Show einluden. Daher war ich so froh das es die Möglichkeit gab sich die Kollektion in Ruhe und ganz gemütlich in einem Loft im Soho House sich anzuschauen. Natürlich musste man dafür auch eingeladen werden 😉 Es war einfach alles so schön arrangiert, ein richtiges Träumchen. Man wurde von den Riani Mädels herzlich empfangen und durch die Räume geführt. Man konnte sich von La Biostheque frisieren lassen und bekam eine Beratung von, ja ihr lest richtig, Babor! Leider sind mir meine Ampullen zu Hause beim auspacken kaputt gegangen 🙁 Es gab zuckersüße Macarons Lollies und kleine leckere Häppchen. In gediegener Atmosphäre konnte ich die Fashion Week ausklingen lassen. Als Farina und Caro kamen war der Tag dann echt mein krönender Abschluss, also mein Fashion Week Tag. Und ich kann euch sagen: Farina ist wirklich eine unglaublich liebe Person! 🙂
Gerne, wirklich zu gerne wäre ich bis zum Schluss dort geblieben, doch ich musste noch mein gesamtes Gepäck bei Anna eintüten und ins Hotel umziehen. Und danach kam das letzte Highlight des Tages, denn zusammen mit Sandra von Myvoguery hatten wir uns noch in der Nähe meines Hotels beim Vapiano verabredet. Den ganzen Tag gab es mehr Süßes Zeug als etwas richtiges zu essen. Da musste einfach nochmal etwas gescheites in den Magen 😉 Also habe ich mich schnell in meinem Hotel Altberlin einquattiert und bin los zu den anderen. War ein richtig schöner Ausklang für den Abend 🙂

Einfach so 😎 #generationckh

Ein von Dany (@thediaryof_d) gepostetes Foto am

Doch Dany, es gibt hier auch alkoholfreie Cocktails 😉 ©Jessica Kassner für RIANI

Coole Photobox ©Jessica Kassner für RIANI

 

Smalltalk mit der süßen Jessi von Fashionzire ©Jessica Kassner für RIANI

The real Rianistas 😉 1000Dank an die lieben Mitarbeiterinnen Ha Chi & Luisa ©Jessica Kassner für RIANI

©Jessica Kassner für RIANI

Wo ist Walter? 😉 ©Jessica Kassner für RIANI

Tag 5

Tja viel war nicht mehr, ich begann den Tag mit einer kleiner Touri Tour zur Mall of Berlin gegenüber vom Bundesrat Gebäude und dem Brandenburger Tor. Danach habe ich mich auf dem Weg gemacht zum Tattowierer. Ich wollte etwas kleines als Andenken an meine erste Fashion Week. Eigentlich wollte ich mir letztes Jahr schon eins stechen, aber ich fand es als Abschluss viel besser 🙂 Mein Weg führte mich zu Out of Step Tattoo Parlour. Ich kann das Studio wirklich empfehlen.

Das war es endlich, meine „kleine“ Zusammenfassung. Bald zeige ich Euch auch meine Outfits 😉
Bis dann

Eure Dany

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    Sandra
    25/01/2017 at 1:30 pm

    Hallo liebe Dany,

    eine sehr schöne Zusammenfassung deiner Erlebnisse! Ich verarbeite die Eindrücke noch immer, weil die Zeit während der Fashionweek einfach rast.

    Liebste Grüße
    Sandra

    • Reply
      Dany
      25/01/2017 at 2:07 pm

      Hey Sandra,
      ich weiß ich habe vermutlich einen Roman geschrieben, aber für mich war es sehr viel was in einer Woche auf mich eingeprasselt ist 😀 Ich freue mich dich dort kennen gelernt zu haben 🙂
      Auf hoffentlich ganz bald :-*

      Dany

  • Reply
    Emilie
    26/01/2017 at 12:27 pm

    Coole Eindrück! Bei der Rebekka Ruétz Show war ich auch 🙂

    Liebe Grüße aus Köln,
    Emilie
    LA MODE ET MOI

    • Reply
      Dany
      26/01/2017 at 2:26 pm

      Hey Emilie,
      Die Show hat gerockt oder? Aber wie ich sehe scheinen wir uns oft verpasst zu haben. Aber vielleicht ja im Juli?

      LG Dany

  • Reply
    Happy Birthday – thediaryof_d
    06/03/2017 at 7:05 am

    […] Maomi, Madeleine oder auch kommt bald etwas mit Riani! Dann meine ersten Fashion Week Erfahrungen, national und international! Ich durfte mit so vielen tollen Fotografen zusammen arbeiten, durfte tolle […]

  • Leave a Reply