10. Februar 2019

Sonntagspost: #SelfieHarm

Am I pretty? 

Ok, wow! Leute ich sitze hier vollkommen schockiert und weiß gar nicht so recht wie ich diesen Post hier genau anfangen soll? Denn einerseits war mir klar wie mehr oder weniger allein meine Generation von Social Media heutzutage beeinflusst wird.
Doch wessen ich mir nicht bewusst war: Wie stark es die jüngeren Generationen beeinflusst!

Aber wie auch? So habe ich keinen großen Umgang mit den Teenis dieser Zeit. Weder in der Familie, noch in meinem anderen persönlichen Umfeld gibt es Teens mit denen ich große etwas zu tun habe und daher auch weiß ob nun gerade z.B. eine Dagi Bee, eine Kisu, oder doch eher diese singenden Twins angesagt sind? I really don’t know.

Instagram vs Realität

Auch weiß ich nicht ob diese Zielgruppe meinen Blog lesen würde, oder sich nach Instagram flüchten und sich diesen, wie ich sie immer nenne, „Mädchen Mädchen“ Traumwelten hingeben die Teilweise so fern ab der Realität sind.
Die Antwort auf diese Fragen bekam ich durch einen schockierenden, wenn auch sehr interessanten Artikel bei TresClick (hier), den ich Mitte der Woche gelesen habe!

Es ging darum, dass Starfotograf Rankin (bei #GNTM Zuschauern ein sehr bekannter Name) eine Fotostrecke namens ‚SelfieHarm gemacht hat. In der Strecke macht er Portrait Aufnahmen von Jugendlichen im Alter von 10- 19 Jahren und überlässt es Ihnen diese Fotos via einiger KorrekturApps zu bearbeiten. Das Erschreckende? Sie alle haben es getan! Und das teilweise so krass, dass sie ihre Gesichtform verändert haben und glatt aussehen wie ein neuer Mensch!
Größere Augen, ein schmaleres Kinn, ein Stupsnase und eine glatte & porenreine Haut – einfach makellos aussehen. So haben sich die Kids dargestellt. Oder eben auch entstellt.

Die Jugendlichen von heute sind anscheinend tatsächlich so beeinflusst von Social Media und den ganzen Fake Welten Feeds, dass sie selbst nicht mehr mit sich zufrieden scheinen.😔 Was mich mega traurig macht. Denn als ich mir das Video mit den Mädchen UND auch Jungs angeschaut habe, sah ich so viele hübsche Menschen. So viele schöne Individuen.

Instagram vs Realität

Doch um ehrlich zu sein wundert es mich am Ende leider doch nicht unbedingt sehr. Denn wenn es so viele (sogar große !) Accounts auf Instagram gibt, wo sich die #Influencer von ihrer „Ach-so-tollen-makellosen-perfekt-inszenierten“ Seite zeigen, ihre Bilder bis ins unendliche bearbeiten und sogar ihre Gesichter so verändern, dass man sie in der Realität nicht mehr wieder erkennt, ja wen soll es denn dann wundern? 🤦🏼‍♀️

Glaubt mir, ich habe schon einige gesehen bei dem mein Grafikerauge direkt gesehen hat: Bearbeitungslevel 100. Arschglatt gezeichnete Gesichter. Alleine die Tage ist eine junge Influencerin von einer großen PR Agentur auf Insta gelobt worden, nun Teil von der Agentur zu sein und beim AboutYou Award als Newcomerin im Voting zu stehen. Alter, beim Blick auf ihren Account sah ich nur dieses Photopshop makellose Gesicht und dachte:“Leute, ernsthaft? Das Mädel ist doch nicht echt?!“ Ich meine in der Realität sieht sie bestimmt auch hübsch aus, aber man erkennt sie definitiv nicht auf Anhieb!

Oder ich habe schon beim durchstöbern der Suche, von Instagram, Videos gesehen, Step-by-Step Anleitungen, wo gezeigt wird wie du dein Bild richtig schön faken kannst . Applaus! So schafft man es nicht mit dem Gesicht zur wand in dem Kinderzimmer zu sitzen, sondern angeblich vor einen offenen Fenster, bei Nacht mit Blick auf den Eifelturm.

So viel zu #FürMehrRalitätAufInstagram . Denn damit hat das gar nix mehr zu tun. Auch gibt es richtig coole bearbeitete, künstlerisch gestaltete Foto Accounts auf Insta. Aber das ist dann wirklich Kunst!
Zudem müssen wir mal grundlegend über Bildbearbeitung sprechen. Ja, auch ich bearbeite meine Bilder, das stimmt schon. Nur bearbeite ich die Stimmung und Farbe der Bilder (keine Sorge, dh nicht dass ich rosa Wolken in den Himmel zauber, wo keine sind 😉 ). Aber ich mag es absolut nicht wenn man hingeht und mein Gesicht bearbeitet, also glatt zieht etc. Klar, wenn sich in meinem Gesicht ein mega Pickel breit gemacht hat, der darf dann auch schon mal seinen Ehrenplatz im bearbeiteten Bild verlassen, doch ansonsten?? No way! Versteht ihr was ich meine? Ich habe euch hier mal ein Beispiel gemacht, von Originalbild und meiner Bildbearbeitung, zu Insta Fake Bearbeitung.

To Fake or not to Fake? That is the Question

Auch frage ich mich, ob es das ist was wir der Welt via Social Media von uns zeigen wollen? Wie Fake wir eigentlich sind? Ist es das?
Ist „Fake Sein“ DAS Rezept für mehr Likes & Follower? Ok, dann brauche ich das nicht. Dann WILL ich das NICHT! 

Ich arbeite mit so tollen Fotografen zusammen und gemeinsam erschaffen wir so tolle Fotostrecken, die auch in Hochglanz Magazinen abgedruckt werden könnten. Das ist der Anspruch den ich habe. Tolle Bilder zu erschaffen. Wenn es auch nioch klappt Captions zu verfassen mit denen ich mich meinen Followern mitteilen kann.

Wie seht ihr das? Schaut ihr euch gerne diese Fakeworld Accounts an? Erwischt ihr euch selbst dabei dank Instagram unzufrieden mit euch zu sein? Kennt ihr Teens die bereits ihre Bilder per App pimpen? Erzählt mir gerne was ihr davon haltet 🙂

In diesem Sinne,
rock on!

And don’t forget: YOU ARE BEAUTIFUL THE WAY YOU ARE <3

Teile diesen Artikel
Picture of Hi mein Name ist Dany

Hi mein Name ist Dany

Ja, wie Dany Sahne. Ich komme aus der schönen Quadratestadt Mannheim. Ich bin diejenige die hinter diesem Blog steckt.

Mehr über mich

Mehr aus meinem Tagebuch

3. Mai 2017

Der April hatte uns ja richtig gut im Griff und hat sich dieses Jahr seinem Namen alle Ehre gemacht 😀 Daher bin ich froh euch heute einen Look zu zeigen den ich an den wenigen schönen  und warmen Sonnentagen habe shooten können. Gott wenn ich die Bilder sehe ist es kaum vorstellbar das es nur […]

26. April 2017

Hey Leute, wie schnell die Zeit wieder vergeht. Dieses und einige spannende Tage liegen hinter mir 🙂 Ich war zusammen mit Ruth in Berlin, habe neue Leute kennen gelernt, Alte endlich wieder gesehen und einiges neues erlebt. Für mich ist das alles neu und aufregend, daher möchte ich das alles von Anfang an mit euch […]

25. Juni 2019

Ich kann gerade nicht schlafen. Der Grund? Ich bin nach meiner Festivalblase mit null funktionierendem Empfang mal durch meinen Instagramfeed gescrollt. Dabei ist mir etwas aufgefallen, dass mich echt ins Grübeln bringt. Ist den Marken wirklich wichtiger mit Leuten zusammen zu arbeiten die Reichweite haben, aber nicht zum Event?

11. März 2020

Kennt ihr das? Ihr plant etwas und dann kommt ganz ungeplant das Leben dazwischen? So ungefähr ging es mir mit diesem Blogpost. Und zwar in einer Weise in der ich nicht, zumindest so schnell, gerechnet hätte 😀 Denn eigentlich wollte ich euch hier zuerst NUR den wunderschönen Schmuck von Mainpunkt vorstellen….

3. Februar 2017

Nach der Fashion Week bedeutet auch zurück im Alltag. Also ich kann euch sagen, kaum hatte ich meine Maus bei meiner Mama abgeholt war ich gefühlt schon wieder mitten in meinem Leben zurück. Es kann doch so schnell gehen 🙁 Bereits auf der Autobahn irgendwo in der Mitte zwischen Berlin und Mannheim hat es mich […]

23. Februar 2016

Aha, eine neue (weitere) Bloggerin…wer ist das denn? Was kann die denn? Mit wem haben wir es hier zu tun? Es fühlt sich fast an wie ein Kennenlern Date… oder wie ein Tinder Date 😀 , denn bisher kennen mich die meisten entweder von Instagram oder Snapchat. Ein Kennenlern Date deshalb weil man hat sich […]