25. Juli 2017

Tough Mudder – Die Herausforderung

Leute ich kann es gar nicht glauben, ich, also ICH, werde am Tough Mudder Marathon teilnehmen! Wie es dazu kam? Tja, sagen wir mal Schicksal 😀

Die Sportlein in mir war schon immer neugierig und wollte an dem Marathon schon immer teilnehmen, aber ich habe mich einfach nie getraut. Denn der Tough Mudder Marathon hat es echt in sich! Ihr müsst es euch vorstellen wie ein Militär Bootcamp die man im Fernsehen mal gesehen hat 😀 Also laufen, durch Schlamm robben, Wände hoch rennen oder an Stangen entlang hangeln. Also absolut nicht einfach und wird so richtig schön anstrengend! Zudem hatte ich niemanden der mit mir den Scheiß mitmacht. So sehr ich meine Mädels liebe, die sportlichsten sind sie nicht und alleine an so einem Event teilnehmen? Nicht mein Ding. Ja ich liebe Herausforderungen, bin ehrgeizig und mich überfällt schon mal gerne der Wettkampfkampfgeist, aber dennoch bin ich auch ein Teamplayer. Denn gerade bei so einem Lauf ist Teamwork das A und O.

Wie ich nun dazu kam dieses Jahr bei Tough Mudder mitzumachen? Jetzt bitte nicht lachen, vor allem die die mich kennen 😀 Ich habe Karten gewonnen! Daher sage ich es war Schicksal das ich dieses Jahr mit am Start stehen werde. Der Termin steht auch schon fest. Am 23. September bestreite ich den Süddeutschland Tough Marathon bei Wassertründingen am Oettinger Forst. Gut ich habe keine Ahnung wo das genau ist, nur irgendwo Nähe München, aber gut. Nun stellte sich mir die Frage einen ganzen Lauf oder einen Halben? Denn entweder man macht die volle Strecke mit 16 Kilometer und 20 Hindernissen oder die halbe Strecke à 8 Kilometer und 13 Hindernissen.
Da ich ein Neuling bin wage ich mich ersteinmal an die halbe Strecke, glaub danach werde ich eh fix und foxy sein 😀 Das reicht mir dann.

@tough mudder

Nun hatte ich ja gesagt das ich nicht alleine an so Etwas mitmachen werde und auch das ich keine Mädels in meinem Umfeld habe die bekloppt genug sind mitzumachen… Das war einmal, Dank den Chippendales habe ich eine genauso Bekloppte wie mich kennen gelernt 😉 Meine liebe Vanessa (@__mis_malinova) wird mich begleiten 🙂

Wir haben nun noch zwei Monate um uns auf den Marathon vorzubereiten. Acht Wochen. Klingt nach nicht viel Zeit dafür, aber ich versuche mein Bestes!

Hier mein Trainingsplan:

Mo: HIIT/ Bauchtraining
Di: Laufen
Mi: Boxen
Do: Pause
Fr: Gym
Sa: Laufen
So: Gym oder Pause

Als Ziel habe ich mir gesetzt nun endlich Klimmzüge zu können, oder mich zumindest entlang hangeln zu können. Ich werde euch hier und auf Instagram über meine Vorbereitungen, erreichte Ziele und den Tough Mudder Marathon selbst auf dem laufenden halten 🙂

Drückt mir die Daumen,
Eure Dany

@tough mudder
@tough mudder
Teile diesen Artikel
Picture of Hi mein Name ist Dany

Hi mein Name ist Dany

Ja, wie Dany Sahne. Ich komme aus der schönen Quadratestadt Mannheim. Ich bin diejenige die hinter diesem Blog steckt.

Mehr über mich

Mehr aus meinem Tagebuch

26. März 2016

My TOP 5 ab workouts

27. März 2017

Im Januar hat Adidas den neuen UltraBOOST X Laufschuh auf den Markt gebracht. Ein Laufschuh speziell gemacht für Frauenfüße, für die urbanen Läuferinnen. Wie es sich mit ihm so läuft? Ich als urbane Läuferin durfte ihn testen 🙂

22. April 2020

Seit Wochen steht unsere Welt Kopf und alles was wir bisher in unserem gewohnten Alltag getan haben ist nun auf den Kopf gestellt. Was das für mich zum Beispiel heißt? Wieder zu Hause zu trainieren. Denn die schöne Spielwiese namens Fitnessstudio ist auf unbestimmte Zeit geschlossen. Homeworkout. So heißt also das Zauberwort, was uns Fitnessjunkies […]

2. Dezember 2019

So meine Lieben, auch dieses Jahr habe ich Euch, nach langem durchforsten des World Wide Webs, hier eine Liste zusammengestellt wo ihr alle Gewinnspiele der Adventszeit finden könnt 😉 Und natürlich auch teilnehmen könnt 😉 

1. März 2018

Im Fitnessstudio bin ich mittlerweile seit mehr als 6 Jahren zu Hause. Zu manchen Zeiten stimmt das sogar vollkommen! Aber dennoch bin ich auch eine große Verfechterin von Home Workouts.

20. Mai 2020

Fitnessuhren von Garmin und ich, dass ist eine Liebesgeschichte auf den ersten Blick. Ich weiß noch wie ich auf der Fashion Week in Berlin am Garmin Stand die Garmin Fenix erblickte. Das war vor drei Jahren und der Abdruck an meinem Arm zeigt, dass ich sie seither wirklich dauerhaft am Handgelenk hatte 😉