24. Mai 2017

Never look back

So mal ganz ehrlich unter uns? Ab wann sind wir alt? Zu alt zum feiern, wenn man merkt das man früh auf eine Party muss, denn ansonsten verlässt man gar nicht mehr das Haus? Zu alt für dumme, spontane Ideen, wie z.B. mein Tattoo das nun mein linkes Handgelenk ziert? Oder wenn einem auffällt das die Schwerkraft sich doch mittlerweile die Brüste Richtung Boden zieht?

Heute ist mein Geburtstag und ich nähere mich mit, ich muss es mir eingestehen, großen Schritten der berüchtigten 30. Ja in 2 Jahren werde ich 30 sein, ich bin ich deswegen bald ein Stück altes Eisen?

Ich glaube kaum, im Gegenteil, ich habe einige Eigenschaften an mir entdeckt und alte sehr schätzen gelernt. Auch wenn diese mittlerweile eine Etage tiefer hängen als noch vor ein paar Jahren 😉 Nein im Ernst. Ich habe das Gefühl mutiger, selbstbewusster und zufriedener mit mir selbst geworden zu sein. Innerhalb eines Jahres zieren nun drei Tattoos meinen Körper, mir ist egal was andere über mich sagen oder denken könnten und mein Körper? So langsam gewöhne ich mich an ihn 😉
Ok, wenn ich feiern gehe sollte ich besser früh unterwegs sein, je später es wird desto mehr wird mein Bett und meine lebendige Wärmflache darin sehr, sehr verführerisch 😀 Aber dafür wird das frühe weg gehen auch vollkommen ausgenutzt! Sehe ich heute die 18-20 jährigen noch die ersten 2 Stunden ängstlich an ihren Drinks nuggeln bis sich ein gewisser Pegel einstellt um endlich zu tanzen, stürmen meine Mädels und ich direkt die Tanzfläche und feiern uns selbst. Doofe Blicke von der Seite? Werden gekonnt ignoriert, denn unsere alten Knochen bewegen? DAS können wir! 😀

Eine Frage des Alters

Bevor jetzt hier empörte Rufe von Personen kommen die schon die 30 längst überschritten haben, von wegen „Du hast doch noch so viel Zeit!“ „Komm erst mal in mein Alter!“ oder auch „Schätzelein, du bist noch so jung, hör mir uff zu jammern“ Ja ich weiß ich darf mich absolut nicht als alt bezeichnen, denn das bin ich auch absolut nicht 😀 Aber man merkt schon einen Unterschied zu früher, nicht umsonst sagt man ab 25 soll man schon Anti Aging Produkte benutzen. Was ich nun mittlerweile auch anfange zu benutzen. Vorsorge und so weiter.
Nach einer Nacht feiern habe ich am nächsten Tag einen Hangover und das obwohl ich nüchtern die Party verlässe 😀 Bei einer Messung wurde festgestellt das mein eigentlich noch jung aussehender Körper vom Stoffwechsel her 32 ist. Also älter als mein Köper an sich eigentlich ist. Alles Anzeichen das mein Körper doch nicht mehr ganz so jung ist 😉

Never look back

Aber wie habe ich festgestellt? Alles Einstellungssache und ich bin so mutig mich dem Ganzen zu stellen, der Zahl 30 selbstbewusst entgegen zu treten wenn sie mich in ein paar Jahren kalt erwischt und so in mir selbst ruhend das ich kein Problem damit haben werde. Ich schaue nicht zurück, nur nach vorn.

In diesem Sinne,
eure Dany

Bandana: Vintage
Shirt: Elements (hier)
Hose: Asos
Tasche: Chloé
Schuhe: Adidas

Teile diesen Artikel
Picture of Hi mein Name ist Dany

Hi mein Name ist Dany

Ja, wie Dany Sahne. Ich komme aus der schönen Quadratestadt Mannheim. Ich bin diejenige die hinter diesem Blog steckt.

Mehr über mich

Mehr aus meinem Tagebuch

13. Januar 2017

Schnee, für manche das schönste das es geben kann. Wenn man meine Kolleginnen fragt freuen sie sich wie kleine Kinder auf den Schnee der fällt- Ich nicht 😀 Versteht mich nicht falsch, eine Schneelandschaft finde auch ich wunderschön. Auch ich mag wenn der Schnee unter den Schuhen knirscht wenn man darüber läuft. Finchen freut sich […]

3. Juli 2017

08:20 im Zug nach Berlin, Fashion Week is calling. Gemeinsam mit Ilona sitze ich hier und freuen uns schon auf die nächsten Tage, auch wenn diese rappelvoll gepackt sein werden 😀 Während ich hier so sitze schwelge ich in Erinnerung an die letzten Festivals und freue mich schon auf die nächsten die noch vor mir […]

26. Februar 2018

Ok, wow! Es ist eine neue App eingeschlagen auf unseren mobilen Endgeräten wie eine dicke, fette Bombe! Didn’t expect that!

10. Februar 2017

Hiking Boots sind nur was für öde Outdoor Sportler? Eh nur klobig und unförmig? Tja dann passt mal auf! Denn die Designer haben sie neu interpretiert und ich würde sagen, die neue Genration der Hiking Boots ist richtig heiß!

11. März 2016

Aus liebe zur Uniform

8. April 2016

Ein bisschen Grunge schadet nie