15. März 2016

Rock Rebel

Ich war noch nie ein Kleidermädchen

Tatsächlich, Kleider findet man in meinem Kleiderschrank sehr selten. Gut, früher bevölkerten diese „Partykleider“ einen Teil meines Schrankes. Doch aus denen bin ich mittlerweile hinaus gewachsen.
Warum sind nun Kleider selten in meinem Schrank? Teilweise weil ich mich nicht so fraulich dafür fühle (ich bezeichne mich selber gern als Bauern 😀 ) und weil ich mich in manchen Schnitten einfach nicht wohl fühle. Doch ich fand dieses Kleid im Zara Sale und habe mich in es verliebt! So, das Problem beim Online-Shopping ist ja das man das Kleidungsstück an den Models toll findet, aber hat man es selber an findet man es scheußlich und hat das Problem mit der Retoure…

Naja, das Kleid kam, ich zog es an und je länger ich vorm Spiegel stand gefiel es mir immer mehr. Doch, wie trage ich ein Pailletten-Kleid? Ich habe es auf meine Art gemacht, auf die rockige Art. Denn kombiniert mit meiner selbstbeschriebenen Lederjacke hebt dieses Kleid nicht ab und der Kontrast zwischen hart & zart ist genial!

Hut: C&A (similiar here)
Lederjacke: Zara (similiar here oder here)
Pullover: H&M (similiar here)
Kleid: Zara (similiar here)
Gürtel: Asos (similiar here)
Schuhe: Bershka (similiar here)

DSC_6728-BearbeitetDSC_6696

Die Lederjacke
Inspiration für mein kleines „Lederjacken DIY“ habe ich in einem Newsletter der InStyle gehabt. Dort haben sie gezeigt wie man ganz einfach den Herbsttrend nachmachen kann. Inspiriert davon habe ich mir kurzerhand eine Lederjacke gekauft, weiße Farbe und mich an die Schrift gesetzt. Glaubt mir, das ist echt ganz easy! Von mir angesteckt hat auch eine meiner Mädels es ausprobiert und bestätigt wie einfach es ist.

Ich empfehle noch mit einem weißem Kajal/ Stift Linien vor zu zeichnen oder gemachte ggf zu korrigieren, bin was das angeht eine Perfektionistin, dann könnt ich praktisch die Schrift ausmalen 😉 Es kann auch sein das ihr mit der Farbe mehrmals drüber müsst um die perfekte Deckkraft zu erreichen, also ein perfektes DIY für einen verregneten Sonntag 😀

DSC_6690

DSC_6681

Na, vielleicht werde ich ja doch noch ein Kleidermädchen? Immerhin der Look überzeugt mich 🙂

Thnks

 

 

 

 

 

Photocredits: Sebastian Weindel

Teile diesen Artikel
Picture of Hi mein Name ist Dany

Hi mein Name ist Dany

Ja, wie Dany Sahne. Ich komme aus der schönen Quadratestadt Mannheim. Ich bin diejenige die hinter diesem Blog steckt.

Mehr über mich

Mehr aus meinem Tagebuch

11. September 2017

Ob ich mich als eine Femme Fatale bezeichnen würde? Eigentlich nicht. Ganz und gar nicht…

15. August 2016

My week #10

11. April 2017

Was steht wohl an wenn rund 15 Blogger aus Mannheim und Umgebung aufeinender treffen? Richtig dann kann es sich nur um ein cooles Event handeln! Und genau das war es auch 🙂 Denn vergangenen Samstag wurden wir zum RESERVED Store Event eingeladen.

25. August 2017

Puuuh Leute, die Luft ist raus. Bei mir. So total. Es ist als würde mein Körper mittlerweile auf Energiereserve laufen. Auf kleinster Sparflamme sozusagen. Oder auf dem Zahnfleisch. Warum? Meine Work-Life-Balance ist etwas aus den Fugen geraten…

19. November 2018

Ein Blick in meinen Kleiderschrank, Verzeihung in beide Kleiderschränke und meiner Gaderobe, oh und meiner Tür natürlich!, macht eines ganz deutlich: Ich bin ein Jackenjunkie 😀

15. Januar 2020

Hast du schon einmal geliebt? Also ich meine warst du schon mal Hals über Kopf verliebt, so dass sich die Schmetterlinge in deinem Bauch kaum im Zaum halten lassen? Sodass es sich die ganze Zeit anfühlt, als würdest du auf Wolken laufen?