2. November 2017

Good things take Time

Wie sagt ein altes Sprichwort? Gut Ding will Weile haben. Dem stimme ich voll und ganz zu. Hat mich doch mein Leben bisher gelehrt das die guten Dinge nicht eben mal so passieren. Doch, was wenn dann doch einmal die Ausnahme der Regel passiert? Wenn sich etwas so schnell so gut anfühlt?

Wie ihr wisst fliege ich schon nächste Woche nach Los Angeles. Sau krass! Und nach wie vor so unglaubwürdig für mich. Während ich diese Zeilen schreibe kann ich es eigentlich noch gar nicht glauben. Auch wenn ich den Blick auf meinen Reisepass habe.

Live fast, die young

Wenn man so will geht alles gerade so schnell. Vielleicht zu schnell um das alles zu realisieren? Ich habe Angst morgen aufzuwachen und es war eigentlich alles nur ein Traum? Aber dann hätte ich wohl das ganze Jahr erträumt. Denn gefühlt ist dieses Jahr eine Art Highspeed Jahr 😀 Von Festivals, über Kooperationen, Menschen die ich kennen gelernt habe – es ging alles so schnell. So geil. Ich würde es fast wie in einem Rausch beschreiben. Und nun ganz ehrlich? Wer möchte da bitte aufwachen und merken es war alles nur geträumt?

Auf der anderen Seite denke ich mir: Nein es geht nicht zu schnell! Denn mein bisheriges Leben war die lange Vorbereitung auf alles was nun folgt. Ich habe dem „Ding“ genug Weile gegeben, sodass ich nun alles was kommt einfach nur genießen kann. Den Rausch der Droge auskosten darf ohne Reue. Ohne böses Erwachen. Nun darf ich die Lorbeeren, für all die Entbehrungen die ich in meinem bisherigen Leben ertragen habe, einsammeln. Ein blauäugiges Denken? Wird sich zeigen.

Just say Yes

Aber natürlich renne ich nun weder Kopflos, noch blind, sich neu auftuende Wege entlang. Ein bisschen Sicherheit und abwägen muss einfach sein. Ein bisschen Abwarten. Die Dinge auf sich zukommen lassen und abschätzen.

Doch wenn sich etwas einfach richtig anfühlt und tatsächlich voll natürlich, dann sollte man einfach ja dazu sagen. Denn was mich nie getäuscht hat war mein Bauchgefühl. Gut, zugegeben, ich habe manchmal nicht auf eben dieses gehört, einfach weil der Kopf es nicht glauben wollte. Aber mit dem Alter wird man ja auch weiser 😉

Ich sage momentan ‚Ja‘ zu allem neuen was kommt, bin aufgeschlossen und abwartend wie es sich entwickelt.

In diesem Sinne, Rock On
Dany

Pullover: Jake*s
Rock: ZARA
Tasche: Lili Radu x Sony Xperia
Schuhe: Vans

Teile diesen Artikel
Picture of Hi mein Name ist Dany

Hi mein Name ist Dany

Ja, wie Dany Sahne. Ich komme aus der schönen Quadratestadt Mannheim. Ich bin diejenige die hinter diesem Blog steckt.

Mehr über mich

Mehr aus meinem Tagebuch

24. Mai 2019

Und dann kam DER Tag, der Tag vor dem sich so manch eine Frau, oder auch der ein oder andere Mann, fürchtet: Der 30. Geburtstag!

28. August 2019

Ok, welcher Jahreszeiten Typ seid ihr? Also ich bin eigentlich ein Sommer Typ. Gut, ja, jetzt habe ich das Wörtchen „eigentlich“ verwendet. Zumindest stimmt das, wenn der Sommer meint nicht zuuuuu heiß zu sein, sodass man einfach nur im Sitzen davon schwimmt 😀 Ansonsten liebe ich aber auch den Herbst.

25. Juli 2016

My week #08

23. Oktober 2017

Ja, ich bin Feministin. Aber weit weg von der allgemeinen Vorstellung der Gesellschaft wie eine Feministin auszusehen hat. Halleluja Leute, aber ich glaube dieses verstaubte Bild in unseren Köpfen bekam seit diesem Jahr eine echt notwendige Generalüberholung!

5. Februar 2017

Warum ich jetzt schon über den Valentinstag sprechen möchte? Tja, wer durch die Stadt läuft, Werbung schaut oder Online shoppt kommt so kurz  vor dem 14.Februar nicht daran vorbei. Überall werden wir Menschen derzeit an den Tag der Liebe erinnert, damit wir ihn auch ja nicht vergessen 😉

19. August 2016

Mehr als nur ein Überwurf