23. Januar 2017

Berlin Fashion Week HW17 Teil 1

Seht ihr meinen Blick auf dem Bild? Genau dieser hat mich die ganze Woche begleitet, ein dauerhaftes Strahlen bei all den tollen Events, Shows und Veranstaltungen denen ich beiwohnen durfte. Es war wirklich faszinierend und toll, aber auch am Ende echt anstrengend 😀 Doch ich wurde mit so vielem belohnt und habe mir als Erinnerung ein Tattoo stechen lassen 😉

Nun habe ich auch endlich erlebt wie es ist wenn die Blogger dieser Nation aufeinander treffen. Also wie der Umgang untereinander ist und ob es tatsächlich unter uns so etwas wie Klassengesellschaften gibt. Auch hatte ich euch ja in meiner Review zu Mailand erzählt wie unwohl und fehl am Platz ich mich damals fühlte 😀 Ich wollte wissen ob es in Berlin genauso ist. Ich war gespannt wie ein Flitzebogen wie die Schauen von Rebekka Ruétz und Marcel Ostertag werden und wem ich, natürlich abgesehen von den großen Bloggern, aus der Promiwelt so alles begegne. Auch weiß ich nun das ich definitiv einen größeren Koffer brauche und das ich es kaum erwarten kann im Juli wieder nach Berlin zu tiegern 😉

Soniush.de

Vorweg kann ich euch schon sagen ich bin natürlich auf ein paar der Klischeé Blogger gestoßen. Und ja von einigen wird man von oben bis unten gemustert ob man es wert ist sich mit einem zu unterhalten. Doch ich kann euch auch sagen das ich einige neue Mädels kennen gelernt habe über die ich mich sehr freue @byevelina_ , @ausfreudeambloggen , @annalovesmay , @myvoguery.
Natürlich habe ich auch Mädels getroffen die ich vorher nur über Instagram kannte und mit denen ich mich nun endlich richtig unterhalten und drücken konnte 🙂 Kim (15min Kim), Kim (Kiamisu), Diana, Janina, Samira & Ranim. Ich freue mich so euch endlich näher kennen lernen zu können und habe euch wirklich ins Herz geschlossen <3

Auch ein fettes Dankeschön an meine Freundin Anna das ich mich bei dir über die Tage einquartieren durfte. Du bist die beste Gastgeberin die ich mir vorstellen kann! Ich habe mich sofort wie zu Hause gefühlt und habe unsere abendlichen Gespräche genossen, auch wenn die tatsächliche Zeit die wir miteinander verbracht haben viel zu kurz war 🙁 Aber das holen wir definitiv nach! Auch Danke für das Cloud Bread Rezept 🙂 Direkt zu Hause nachgebacken und bald auch hier auf meinem Blog! Sie sind sooo lecker.

Tag 1

Von Mannheim ging es nach Berlin. Viele hielten mich für verrückt das ich mit dem Auto nach Berlin fahren wollte, doch da ich über BlaBlaCar mir nette Mitfahrer für Hin-und Rückfahrt hatte habe ich im Endeffekt nichts für die Fahrt bezahlt. Mal schauen ob ich es im Juni genauso mache 😀
In Berlin angekommen bezog ich erstmal mein Quartier bei Anna und machte einen kleinen Streifzug zum Alex und schaute mich so ein bisschen um. Aber nicht lange, denn dann habe ich mich mit Ruth, Samira & Ranim zum Essen getroffen. Auf dem Weg dahin wurde ich ganz charmant von einem Typen in Jogginghose angemacht. Ilona mit der ich währenddessen telefoniert habe hat sich kaputt gelacht am Telefon 😀 Naja, vom Essen aus ging es weiter zur Coca Cola Zero Party 🙂 Es war sau cool dort. Ok, die Musik war nicht meins hat aber perfekt zu Berlin gepasst. Das der DJ AlleFarben war habe ich erst danach mitbekommen.
Dort habe ich auch die YouTuberin Nina (Pelican Bay) getroffen und mich mega darüber gefreut. Ich hatte mal etwas bei ihr gewonnen und konnte mich nun direkt bedanken. Ich kann euch sagen sie ist wirklich eine sau liebe 🙂 !
Auch haben wir dort Evelina kennen gelernt, dieses hübsche Ding. Und ich konnte natürlich nicht anders als als Einzige auf die Boxen zu klettern. Wäre die Musik nun noch nach meinem Geschmack gewesen hätte ich auch da oben getanzt 😀 Ihr kennt mich ja. Aber in allem war es ein super Auftakt.

Tag 2

Ruth und ich haben uns schon ganz früh auf den Weg zu Reichert + gemacht um dort mit den Firmen zu networken. Am Ende hat sich auch rausgestellt das es eine klasse Idee von uns war. Wir haben dort Sonja von Soniush kennen gelernt. Sie macht diese hammer Armee Jacken die sie selbst bemalt. Ich bin aus allen Wolken gefallen denn ich kannte die Jacken von Sennas Snaps und war überglücklich die Designerin kennen zu lernen 🙂 Auch durfte man sich bei Puma etwas raus suchen und somit habe ich nun die neuen Puma Basket Sneaker <3 Von Bree wurden wir mit einer Cambridge Tasche für den Tag ausgestattet. Ich habe mich ja in die Gurte die Bree für die Taschen hat verliebt. Das Beste? Man kann sie austauschen und so immer wieder einen neuen Look kreiiren 🙂 Daher habe ich mich rießig darüber gefreut. Vor allem weil an meinen verstaubten Öko-Taschen-Bild von Bree kräftig gerüttelt wurde.

Danach ging es für Ruth zu ihrer ersten Show und für mich zum Styleranking Fashion Blogger Café. ich fand es cool dort und habe die liebe Kim von 15minKim endlich live getroffen. Auch habe ich dort Melanie mit ihrem Label lookabe das sau coole Print Shirts, Pullover oder Bodies herstellt. Bald dazu mehr auf meinem Blog 😉
Lieferando hat für das leckere Catering gesorgt. Die süßen Mini Burger waren mein Highlight, also sie waren wirklich süß denn sie waren ein Dessert. Bei Artdeco konnte man sich die Nägel lackieren lassen oder schminken und L’Oreal stylte deine Haare und man konnte das neue Colorista Colour Spray ausprobieren. Eines in der Farbe Pink war auch in der Goodie Bag. Alles an sich fand ich es wirlich angenehm dort.

Daher schaffte ich es leider auch nicht zur Lena Hoshek Show was ich aber im Endeffekt nicht bereue, denn wir sind dann noch auf die Aftershow Party in die Kitty Cheng Bar 🙂 Und eine Party ist ein Event bei dem ich viel mehr in meinem Element bin. Bei lockerer Atmosphäre kann man sich auch besser kennen lernen 😉 Auch haben wir so noch unsere Outfits shooten können.
Lange waren wir nicht bei der Aftershow Party aber es hat echt Spaß gemacht, denn es gab den Disney Snap Cube mit dem wir ganz viele lustige Bilder gemacht haben 😀 Auch mit fremden Kerlen die glaub ich in der Bar eigentlich gearbeitet haben. Aber am nächsten Tag ging es für uns schon wieder früh raus, daher haben wir nicht lange gemacht.

Und wie die nächsten Tage waren schreibe ich euch in Teil 2 😉

Eure Dany

Teile diesen Artikel
Picture of Hi mein Name ist Dany

Hi mein Name ist Dany

Ja, wie Dany Sahne. Ich komme aus der schönen Quadratestadt Mannheim. Ich bin diejenige die hinter diesem Blog steckt.

Mehr über mich

Mehr aus meinem Tagebuch

7. September 2017

Meterologisch haben wir ihn bereits, aber auch schon sehr bald ist er vor der Haustür: Der Herbst 🙂 Eine meiner Lieblingsjahreszeit <3 Warum? Endlich kann ich wieder meine Bikerboots und Lederjacken aus den tiefen eines Kleiderschrankes hervor holen!

5. Oktober 2016

Endlich ist es soweit! Die Zeiten der Dauerbaustelle in unserer Stadt hat ein Ende! Wie lange hat es nun gedauert? Drei oder vier Jahre? Aber nun endlich steht das Q6 Q7 Projekt und hat letzten Donnerstag um 10 Uhr seine Pforten für einen Massenansturm geöffnet 🙂 Was die Quadratezusammenschließung gebracht hat?

23. Oktober 2017

Ja, ich bin Feministin. Aber weit weg von der allgemeinen Vorstellung der Gesellschaft wie eine Feministin auszusehen hat. Halleluja Leute, aber ich glaube dieses verstaubte Bild in unseren Köpfen bekam seit diesem Jahr eine echt notwendige Generalüberholung!

12. November 2018

Ich kann nix. Oder zumindest nicht richtig. Ich weiß nicht was ich will. Oder zumindest bin ich mir oft nicht sicher.

20. Dezember 2017

Man soll Feste bekanntlich feiern wie sie fallen und nun ja, auch wissen wir das Beste kommt zum Schluss 😉 Also verbinden wir doch einmal beides 😉 Wie gut das die besten Feste des Jahres auch zum Schluss kommen!