5. Dezember 2017

Ode an Mannheim

Wenn ich mich beschreiben würde, würde ich unter anderem sagen ich bin wie ein Baum. Fest verwurzelt in die Erde zu seinen Füßen. Ein Baum schwer fort zu bewegen aus seiner Heimat. In meinem Fall ist meine Heimat, mein Zuhause Mannheim.Ilona würde nun sagen ich gehöre zu Mannheim wie der Wasserturm 😀 Um genauer zu sein hat sie mir eben geschrieben ich BIN der Wasserturm 😀  Zumindest für sie gehöre ich zu dieser Stadt wie Arsch auf Eimer.

Ja ich liebe meine Stadt, auch wenn es natürlich weit schönere Städte gibt, London (Traumstadt!), Barcelona oder Mailand. Die Stadt meines Herzen wird immer die Form von Quadraten haben, die für aussenstehende so schwer zu verstehen ist. Oder zumindest sich darin zurecht zufinden 😀 Aber keine Sorge, auch die Einheimischen finden sich manchmal in den Quadraten nicht gleich zurecht 😉

Meine Stadt holt ihren Mann heim, ganz egal wo er auch ist.
Diesen Reim schickt dir der Mann heim, der sie so oft vermisst.
(Söhne Mannheims – Meine Stadt)

Momentan bin ich an einem Punkt angelangt an dem ich nicht nur Reisen will, Freunde von mir wünschen mich in andere Städte. Ruhrpott oder Los Angeles? Nur zwei der Möglichkeiten. Und ich gestehe ich spiele mit dem ein oder anderen Gedanken diesen Optionen eine Chance zu geben. Wäre es für mich doch, gerade als Kreative & Bloggerin, die Chance neue und vielleicht wichtige Schritte für den weiteren Lebensweg zu gehen! Immerhin sind gerade Metropolen die Orte an denen sich geballt die Kreativen und die entsprechenden Agenturen tummeln. Also definitiv eine Möglichkeit die man nicht so achtlos links liegen lassen sollte…oder?

Also werde ich mir weiterhin Gedanken dazu machen, auch wenn Mama sicherlich traurig sein wird. Ich aber natürlich auch! Immerhin sind hier meine Wurzeln, meine Familie & meine Freunde (also die Familie die man sich sucht 😉 ). Die einfach so hinter mir zu lassen? Schwer vorstellbar! Dazu hängt an allem hier einfach zu sehr mein Herz.

Doch ich lauf niemals Gefahr zu bleiben,
dort wo sie nicht ist, setz ich mir nur ne kurze Frist.
(Söhne Mannheims – Meine Stadt)

Aber egal wie weit ich auch von meiner Heimat entfernt bin, mit meinem Mannheim Ring trage ich immer ein Stück Mannheim bei mir <3 Habe ich meine Verbindung zu Mannheim. Ich bin nicht sicher wie die Zitate beim Heiraten genau lauten, aber gibt es nicht den „Nehme diesen Ring als Zeichen meiner Liebe“? Oder so ähnlich? Und ja ich habe ihn angenommen, als Zeichen meiner Liebe zu meiner Stadt, einer Stadt die mir so viel gegeben hat 🙂

Und ich muss sagen es war Liebe auf den ersten Blick! Denn eingebettet in glitzernden Lavasand all die Wahrzeichen Mannheims, die zeigen was dieser bezaubernde Ort zwischen Neckar und Rhein alles hervor gebracht hat 🙂 Aus eben dieser Stadt stammt das Fahrrad und das Auto, äh, einfach mal zwei Erfindungen ohne die wir Menschen heutzutage fast aufgeschmissen wären! Dann mein anderes Ich laut Ilona, der Wasserturm, und auch das Mannheimer Schloss hat seinen Platz auf dem Ring.

Er ist wirklich so wunderschön und ich danke der Designerin Katja Ehmke für dieses Schmuckstück! Gerade für so eingefleischte Mannheimer wie mich genau das Richtige. Auch gibt es ihn in Versionen, einmal in Silber wie meinen und einmal in schönem Gold (hier) 🙂 Wer sich die Ringe, oder aber auch von die anderen Schmuckstücke, von Katja genauer anschauen möchte schaut gerne mal in ihrem süßen Laden in Sandhofen vorbei 🙂

Denn ich war ne gute Saat, geboren ’89 in Mannheim und städtisch’…

Egal wohin es mich in der Zukunft hin verschlägt, eine andere Stadt, ein anderes Land oder gar einen anderen Kontinent. Ich bin mir auf alle Fälle bei einem ganz sicher: Mein Weg wird mich immer zurück nach Mannheim führen. Zur Stadt meines Herzens und zu meinen Wurzeln.

Rock on,
Dany

In liebevoller Kooperation mit Schmuckstück Mannheim

Teile diesen Artikel
Picture of Hi mein Name ist Dany

Hi mein Name ist Dany

Ja, wie Dany Sahne. Ich komme aus der schönen Quadratestadt Mannheim. Ich bin diejenige die hinter diesem Blog steckt.

Mehr über mich

Mehr aus meinem Tagebuch

11. September 2016

Liebe kilometerweit entfernt Fernbeziehung, also Liebe auf Distanz, d.h. 2 Herzen an verschiedenen Orten… Kann das eigentlich funktionieren?

2. Mai 2016

My Week #03

2. April 2017

Ein Jahr bloggen und mittlerweile habe ich dadurch auch einiges miterleben dürfen. Egal ob es sich dabei um das Verhalten von Blogger unter sich, oder der Umgang von Firmen/ Marken mit Bloggern und auch umgekehrt war. Ich kann zum Glück sagen das ich bisher mehr positives als negatives erlebt habe.

20. Oktober 2018

Mein eigenes Königreich…noch ist es klein, ok, ziemlich klein. Na gut, jetzt nagelt mich nicht drauf fest, mein momentanes Königreich ist ziemlich klein. Aber was nicht ist, das soll noch werden!

11. Oktober 2016

Ahoi ihr Matrosen und Landratten, die Anker sind gelichtet, die Segel gehisst, Kurs ist aufgenommen und Thediaryof D nimmt Fahrt auf! Kaum zu glauben aber vor 2 Wochen habe in Mailand nochmal richtig „Blut geleckt“ und beschlossen dieses Blog Ding doch durch zu ziehen.Wohin die Reise geht? Kann ich nicht nicht genau sagen, was ich […]

14. März 2017

Hach herrlich! Die ersten Sonnenstrahlen verwöhnen uns wieder und es wird sogar so warm das wir uns wieder draußen bewegen wollen. Ok, zumindest in der Sonne sitzen und sich das Gesicht bescheinen lassen während man dem Treiben um sich herum zuschaut und einfach nur genießt 😉